1488 Fälle in ÖsterreichWarum kann man mehrmals an Corona erkranken?

Einmal erkrankt und danach für immer immun? So einfach verhält es sich mit dem Coronavirus leider nicht. Einige Faktoren führen dazu, dass man erneut an Covid-19 erkranken kann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
man using a covid-19 rapid antigen test at home
Schon wieder ein positiver Test? ''Genesen'' ist im Fall von Covid-19 nicht gleichbedeutend mit ''immun'' © nito - stock.adobe.com
 

In Österreich haben sich bis Ende August 1488 Personen nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 innerhalb eines Jahres ein weiteres Mal mit dem Coronavirus angesteckt. Zehn der Betroffenen starben daraufhin an der Covid-19-Erkankung. Das geht aus der Beantwortung einer Parlamentarischen Anfrage der NEOS durch Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) hervor. Diese zeigt also, dass sich nur 0,22 Prozent der 670.903 Genesenen innerhalb von zwölf Monaten wieder infiziert haben.

Kommentare (10)
hhaidacher
2
6
Lesenswert?

es ist mir schleierhaft, wie man Geimpfte vor Genesene stellen kann UND

die Geimpfte als "vollimmunisiert" beschreibt und so tut, als könnten sie niemanden mehr anstecken.

"Bei SARS-CoV-2 ist eine solche nicht möglich. Hier zeigt sich, was man unter anderem vom Influenzavirus oder Coronaschnupfenviren kennt: Man kann im Leben mehrmals mit diesen Erregern infiziert werden und erkranken."

Manch Geimpfter läuft rum, als wäre er / sie UNSTERBLICH!

Ba.Ge.
1
3
Lesenswert?

Der Gedanken, mit Impfung „unsterblich“ zu sein,

ist auch mit ein Dorn im Auge. Allen Menschen, welche es verstehen wollten, wurde aber schon lange erklärend dagelegen, dass die Impfung zwar (darüber wie groß lässt sich streiten, aber) eine Hilfe ist - die komplette Rettung kann sie jedoch nicht versprechen.

Bitte die Schuld an begriffsstutzigen Mitbürgern nicht der Regierung geben.

hhaidacher
2
4
Lesenswert?

das tu ich auch nicht, der Regierung die Schuld dafür zu geben

aber der Begriff "vollimmunisiert" gehört weg.

uzi50074
12
23
Lesenswert?

Genesene deutlich besser geschützt

 Dh Genesene sind deutlich besser geschützt als 2x Geimpfte. Nach den am 19.10.2021 veröffentlichten Zahlen der AGES sind seit Februar 2021 0,41% der Geimpften an Covid erkrankt/infiziert. Bei Genesenen 0,22% über einen längeren Zeitraum von einem Jahr. Die Anzahl der Infektionen von Geimpften steigt gemäß AGES zur Zeit stark an. Bei Ungeimpften würde von einer exponentiellen Zunahme gesprochen werden. Es ist daher zu erwarten, dass der Unterschied zwischen Genesenen und Geimpften, deutlich zu Ungunsten der Geimpften verschieben wird.

Dem Gesetzgeber scheinen diese Fakten nicht zu interessieren

mobile49
5
9
Lesenswert?

man möge bedenken , dass die

prozentuelle berechnung auf 2 verschieden summen beruht

genesene rund 750.000 >> davon 0,22% reinfizierte menschen

stehen

2 x geimpfte rund 5,500.000 >> 0,41% reinfizierten menschen gegenüber

also nicht äpfel mit birnen vergleichen
danke

PiJo
0
2
Lesenswert?

mobile49@ Denkfehler

0,22% oder 0,44 % vom Ganzen hat nichts mit der Summe zu tun , ist für einen Vergleich korrekt und ist keine Vermischung von Äpfel und Birnen

uzi50074
5
3
Lesenswert?

Daher %-Vergleich

Und nicht die Zahlen der Infizierten. Da würde es für die Geimpften im Vergleich zu den Genesenen noch wesentlich schlechter aussehen

fidelio
10
25
Lesenswert?

Also erstens

habe ich persönlich nicht vor, mich zwecks Immunisierung mit Corona anzustecken, wenn das auch mit einer harmlosen Impfung möglich ist.

Und zweitens, was genau interessiert den Gesetzgeber nicht? Geimpfte und genesene Personen werden, zumindest in Österreich, gleichgestellt. Würden wir endlich eine ähnliche Impfquote wie Dänemark, Spanien oder andere Europäische Länder erreichen, könnten wir voll Freude das Ende der Pandemie verkünden. Aber dazu wird es leider nicht kommen. Werden vollkommen irrationale Ängste von unterschiedlichen Interessengruppen und politischen Akteuren doch bewusst geschürt. Da bleibt dann halt nur der Weg der Immunisierung über den Krankheitsweg. Mit allen damit verbunden gesundheitlichen Risiken und volkswirtschaftlichen Konsequenzen.

uzi50074
4
12
Lesenswert?

Geimpfte sind ohne Evidenz besser gestellt als Genesene

Sie brauchen 360 Tage keinen Nachweis ob sie noch einen Schutz haben oder nicht. Für Genesene gilt das nur 180 Tage, dann benötigen sie einen Nachweis über Antikörper mit einer Gültigkeit von 90 Tagen oder eine Impfung. Aus meiner Sicht sollte für beide die gleiche Regelung gelten. Bis zum Ende der Pandemie Antikörpertest nach 180 Tagen. Danach Antikörperbestimmung oder Impfung.


FRED4712
9
22
Lesenswert?

den Gesetzgeber ganz sicher,

leider die ........, die sich immer noch nicht impfen lassen, offensichtlich nicht