Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ständige ImpfkommissionDeutschland: Covid-Impfstoff wohl nur für Kinder mit Vorerkankungen

Nur Kinder mit bestimmten Vorerkrankungen, nicht alle über Zwölfjährigen sollen in Deutschland die Covid-Schutzimpfung erhalten. Generell ist zu beobachten, dass sich in Deutschland die Diskussion um Impfungen bei Kindern zu jener in Österreich unterscheidet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Corona-Impfung, Deutschland, Kinder, Stiko
Die Stiko in Deutschland empfiehlt die Covid-Schutzimpfung nicht allen gesunden Jugendlichen. © (c) imago images/Sven Simon (Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de)
 

In Deutschland hat die Diskussion rund um die Covid-Schutzimpfung für Kinder ab zwölf Jahren länger gedauert - bzw. dauert diese immer noch an. Denn noch gibt es keine offizielle Stellungnahme der Ständigen Impfkommission. Die Stiko ist quasi jenes Gremium, das in Österreich Nationales Impfgremium heißt. Diese Stellungnahme der Stiko wird den Einsatz des mRNA-Impfstoffs von Biontech/Pfizer nicht für die gesamte Altersgruppe der über Zwölfjährigen empfehlen. Das berichtet das Magazin "Business Insider" und beruft sich auf einen internen Beschlussentwurf der Kommission.

Kommentare (2)
Kommentieren
Hausberger
3
5
Lesenswert?

Einfach auf die Zahlen achten!

Altersgruppe bis 14: Positive Testungen ca. 59.000 und 2 Todesfälle
Bis 24: ca. 150.000 und 9 Todesfälle.
Dunkelziffer nicht bekannt, vermutlich sehr hoch in diesen Altersgruppen!
Impfung???

mocoro
7
22
Lesenswert?

Gewissen

Anscheinend hat/haben die Impfkommission bzw. die Politiker in Deutschland mehr Gewissen als in Österreich.
Hierzulande wird eine Impfstoff ohne reguläre Zulassung auf die Kinder losgelassen und auch durch Ausübung von Druck ein indirekter Impfzwang erzeugt.
Man kann nur hoffen, dass die Eltern ihre Kinder vor diesem Wahnsinn schützen.