Artikel versenden

Rainer Nowak: "Unangemessener Tonfall und unangemessene Nähe"

In den Chatnachrichten, die zum Rücktritt von Sebastian Kurz als Bundeskanzler geführt haben, kommt auch "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak vor. Der entschuldigt sich heute in einem "Intern" bei Lesern und Redaktion.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel