Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Freiluftoper in GrazSensationelle "Tosca" mit Kristīne Opolais, Jonas Kaufmann und Bryn Terfel

„Weltstarbesetzung“ versprochen – und gehalten. Kristīne Opolais, Jonas Kaufmann und Sir Bryn Terfel bilden das hoch prominente Trio in der semiszenischen Freiluftoper „Tosca“ von Giacomo Puccini, zu der die Bühnen Graz diesen Sommer in die Schloßberg-Kasematten locken.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Startrio für die Grazer "Tosca": Jonas Kaufmann, Kristīne Opolais und Bryn Terfel © Sony/Hohenberg, Rolex/Ifkovits, Vlasova
 

Ein bisschen Geheimniskrämerei und Tamtam kann für die Neugier des Publikums und das eigene Image nicht schaden. Und nach dem ersten Paukenschlag am Dienstag - Opernchefin Nora Schmid wechselt, wie berichtet, ab 2024 als Intendantin an die renommierte Semperoper in Dresden – gab es heute gleich einen weiteren. Eine „echte Weltstarbesetzung“ für ihre heurige semiszenische Freiluftoper (in Kostümen mit kleiner Inszenierung) auf dem Schloßberg hatten die Grazer Spielstätten und die Oper versprochen. Und nun gehalten.

Heute (10. Juni) ließ man im Spiegelfoyer des Opernhauses die Katze aus dem Sack, welche vokale Prominenz in Giacomo Puccinis Oper „Tosca“ auf der Bühne in den Kasematten stehen wird. Es sind dies die lettische Sopranistin Kristīne Opolais in der Hauptrolle, die bereits Gast auf den Bühnen aller großen Opernhäuser von der Wiener Staatsoper bis zur Met in New York, von der Mailänder Scala bis zur Royal Opera in London war. Dazu kommt der deutsche Startenor Jonas Kaufmann als Cavaradossi und der walisische Bassbariton Sir Bryn Terfel, der schon im Vorjahr bei Beethovens „Fidelio“ auf dem Schloßberg einen umjubelten Pizarro gab, als Scarpia

Kommentare (1)
Kommentieren
mobile49
0
1
Lesenswert?

große freude und so vieles bei uns im land - auch dank frau nora schmid

endlich wird wieder live konsumiert
ich kann meine vorfreude kaum im zaum halten