AusbauAußervillgraten bekommt das schnellste Netz

Auf dem Weg in die digitale Zukunft werden für die Gemeinde derzeit die Weichen gestellt. Beim Glasfaserausbau wurde kürzlich das letzte Baulos in Unterwalden abgeschlossen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Grabungsarbeiten im steilen Gelände sind sehr arbeitsintensiv © KK/Swietelsky/Gemeinde
 

Der Lichtwellenleiter-Ausbau (LWL) in der Gemeinde Außervillgraten schreitet voran. In den vergangenen Jahren wurde dort vorrangiges Augenmerk auf den Glasfaserausbau gelegt. Seitdem wurde jede Chance genützt, um bei baulich notwendigen Tätigkeiten und Sanierungsprojekten auch immer eine Leerverrohrung für LWL vorzusehen. Kürzlich wurden die Grabungs- und Verlegearbeiten des letzten Bauloses in der Fraktion Unterwalden abgeschlossen.

Kommentare (2)
27c1c4a4273b76b672b4fb97a365ab7
0
0
Lesenswert?

Glasfasernetz ist überall gleich schnell

Mehr mehr zahlt, bei dem wirds schneller!
mit 20/2 MBit wird man die Vorteile Der GF Technik gegenüber der alten
ADSL/VDSL Kupfertechnik nicht wahrnehmen!
Und wenn daheim auf dem alten WLan bgn Status mit 11 MBit dahinschlurft,
ist jeder Glasfaseranschluss hinausgeschmissenes Geld!

neumond
1
0
Lesenswert?

glasfaser ist auch nicht schneller

früher über die teleleitungen war nicht langsamer.
bei glasfaser habe ich nur störungen, vor allem, wenn ich dt. webseiten, zeitungen, aufrufe.