OsttirolDie Wasserretter tauchen in ein neues Kapitel ein

Die Wasserretter haben ihre neue Zentrale bezogen und waren heuer mit einem einsatzreichen Jahr konfrontiert. Doch mit einem großen, motivierten Team sind die Helfer gewappnet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Vorstand der Wasserrettung Osttirol: Ernst Glaser (Kassier), Helga Crazzolara (Kindertraining), Markus Pflanzl (Obmann), Christian Burger (Wildwasserleiter), Nadja Konrad (Nautik), Meinhard Pargger (Präsident), Manfred Schorn (Bezirkseinsatzleitung), Hans Salcher (Taucherwart) © Florian Eder
 

"Es war ein langer und steiniger Weg", beschreibt Nadja Konrad (Leiterin des Bereiches Nautik) die Odyssee zur neuen Zentrale der Wasserrettung Osttirol. Nach langjähriger Planung, Umbau, Finanzierungsfragen und einem Ersatzquartier konnte die neue Kommandozentrale bereits vor einem Jahr bezogen werden, doch feierlich eröffnet wurde sie nie. Das müsse man auf nächstes Jahr verschieben, doch einen ersten Medientermin gab es jetzt schon.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!