Wahrzeichen ist zurückSpittal hat seinen Malbaum wieder

Der 18 Meter hohe Malbaum wurde zwei Jahre lang rundum erneuert. Am Freitag wurde das Wahrzeichen wieder aufgestellt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Museumsleiter Hartmut Prasch, Gemeinderat Friedrich Lambauer, Vizebürgermeister Willi Koch, Stadtrat Christoph Staudacher, Bürgermeister Gerhard Köfer bevor der Spitz des Malbaumes in die Höhe gehoben und montiert wurde. © Willi Pleschberger
 

Der Spittaler Malbaum, der anlässlich der Jubiläen 50 Jahre Volksabstimmung und 40 Jahre Stadterhebung im Jahr 1970 errichtet wurde, stellt die Geschichte der Stadt dar und wurde auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Hans Hatz und dem Direktor und Gründer des Bezirksheimatmuseums Helmut Prasch am Neuen Platz aufgestellt. Das 18 Meter hohe Wahrzeichen war 2017 so sanierungsbedürftig, dass es abgebaut und im Recyclinghof gelagert werden musste.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.