Nach einem Jahr Corona-Pause"Wir sind glücklich, dass der Gaudepark wieder aufsperren darf"

Nach einjähriger Corona-Pause startet morgen wieder der Gaudepark am Messegelände. 3 G-Bänder, kontrollierte Eingänge und ein Zählsystem sollen für einen sicheren Ablauf sorgen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Gaudepark am Klagenfurter Messegelände hat heuer 17 Tage lang geöffnet.
Der Gaudepark am Klagenfurter Messegelände hat heuer 17 Tage lang geöffnet. © Elisabeth Peutz
 

Nach einem Jahr coronabedingter Abstinenz öffnet der Gaudepark am Klagenfurter Messegelände am Freitag, 3. September, wieder seine Pforten. Normalerweise findet er parallel zur Herbstmesse (15. bis 19. September) statt. Heuer beginnt er erstmals eine Woche früher und dauert somit 17 Tage Mit dieser Verlängerung möchte man den rund 50 Schaustellern helfen, die wegen der abgesagten Märkte im letzten Jahr erhebliche Verluste einfahren mussten. „Wir sind glücklich, dass wir wieder unsere Geräte aufstellen dürfen. Zwei Jahre lang wurden wegen Corona fast alle Events abgesagt. Wir waren im Herbst 2019 zum letzten Mal auf einer großen Veranstaltung“, berichtet der Grazer Aussteller Helmut Rüdiger, der auf dem Gaudepark das "Breakdance" und den "Skyrocker" betreibt. Weitere Geräte, auf die sich die Besucher freuen können, sind unter anderem: das Autodrom, der Mambo, die Disco Loco, die Drachenbahn, der Freifallturm, die Crazy Wave, der Taifun, und das Schiff Ahoi.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!