MoosburgEklat wegen 3-G-Regel bei Gemeinderatssitzung

Zwei FPÖ-Gemeinderäte sahen sich in ihrer freien Mandatsausübung eingeschränkt. Ihr Selbsttest wurde nicht anerkannt und beide Politiker mussten während der Sitzung FFP2-Masken tragen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Markus Traussnig
 

Hitzig kann es bei einer Gemeinderatssitzung schon einmal werden. In Moosburg gingen zuletzt aber schon im Vorfeld der Sitzung die Wogen hoch. Der Anlass war die 3-G-Regel. Gemeinderat Bernhard Gräßl (FPÖ) empört sich: "Obwohl bei der Gemeindevorstandssitzung in der Vorwoche keine 3-G-Regel einzuhalten war, galt sie nun bei der Gemeinderatssitzung. Meine Kollegin und ich wiesen einen Selbsttest vor, doch dieser wurde nicht akzeptiert." Der Amtsleiter hätte beiden FPÖ-Mitgliedern den Zutritt zuerst nicht gewährt, da sie keinen kontrollierten Antigentest vorweisen konnten. Er habe erst nachgegeben, als Bürgermeister Herbert Gaggl (ÖVP) den Zutritt, allerdings mit FFP2-Maske, gestattete.

Kommentare (6)
yzwl
5
26
Lesenswert?

Immer

gibt es nur ärger mit diesen FPÖlern, die sollten zu Hause bleiben, braucht niemand diese sonderbaren!

KleineMeinung
9
9
Lesenswert?

Komisch

„Die Pandemie ist vorbei“ Zitat Gernot Blümel 🤷🏼‍♂️

madermax
3
18
Lesenswert?

Komisch 2…

Laut den meisten FPÖlern gabs gar nie eine Pandemie…

KleineMeinung
1
6
Lesenswert?

Komisch 3… Oba da Blümel…

….is von da „la familiga“ !🤷🏼‍♂️ nix Blau eher so ins türkise😗

Kariernst
2
22
Lesenswert?

Richtig so

Sind Politiker etwas besseres gelten etwa nicht die selben Regeln wie für die Bevölkerung.
Alle müssen einen Nachweis erbringen und vorlegen und bei einer Gemeinderatssitzung gelten diese Regelungen nicht.

Zirkus123
4
28
Lesenswert?

Was soll das?

Wenn ihr jemanden gefährdet dann bleibt zu Hause und drängt Euch nicht so auf. Es geht nicht um Euch, was ist da so schwer zu verstehen?