PremiereErste Bezirks-Jungbauernschaft startet in Feldkirchen durch

Mit der Jungbauernschaft in Feldkirchen gibt es erste Vereinigung auf Bezirksebene in Kärnten. Maximilian Kogler wurde zum Obmann gewählt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Obmann Kogler und Stellvertreterin Selina Gratzer (vorne in der Mitte) © KK
 

Die Jungbäuerinnen und Jungbauern tragen in Kärnten eine besondere Verantwortung. Sie stellen in Zukunft die Versorgungssicherheit der Bevölkerung sicher, sind der Garant zur Erhaltung des ländlichen Raums und für die Pflege und Bewahrung unserer Kulturlandschaft verantwortlich. Für all diese Dinge bedarf es aber auch entsprechender Rahmenbedingungen. „Sehr stolz macht es uns, dass wir die erste Bezirks-Jungbauernschaft Kärntens sind. Unser Ziel als Jungbauernschaft ist es, unsere Zukunft mitzugestalten und Ideen einzubringen. Außerdem bietet es uns die perfekte Möglichkeit, uns besser zu vernetzen und untereinander auszutauschen“, sagt der neu gewählte Obmann Maximilian Kogler. Die Kärntner Jungbauernschaft ist die Jugendorganisation des Kärntner Bauernbundes und eine Plattform für Jungbäuerinnen und Jungbauern bis zum 40. Lebensjahr.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!