Billanz nach SchneefallUnfälle, umgekippte Bäume und Stromausfall: 70 Einsätze

Der Schneefall führte am Sonntag auf den Kärntner Straßen zu Behinderungen. Auch in der Nacht auf Montag gab es zahlreiche Einsätze. 80 Kärntner Haushalte waren am Motagvormittag noch ohne Strom.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Räumfahrzeuge sind im Dauereinsatz © Traussnig
 

Es schneit und schneit, hieß es am Sonntag fast den ganzen Tag über: Wie von Meteorologen prognostiziert, sorgte das angekündigte Tief über Oberitalien auch in Kärnten für starken Schneefall - sogar bis in tiefe Lagen. In Südkärnten gab es regional mehr als 30 Zentimeter Neuschnee. Der Schnee sorgte auf vielen Straßen für gefährliche Situationen. Teilweise waren die Fahrbahnen nicht geräumt, es war stellenweise spiegelglatt. Es kam immer wieder zu Behinderungen und zu zahlreichen Unfällen. Insgesamt gab es 70 Einsätze, heißt es von der Landesalar,- und Warnzentrale am Montagvormittag. Auch in der Nacht  mussten die Feuerwehren mehrmals ausrücken: Vor allem wegen umgekippter Bäume, die Straßen verlegten.

Bus kollidierte mit Schneeräumfahrzeug

Zu einem schweren Unfall kam es Sonntagvormittag unter anderem in der 8.-Mai-Straße in Klagenfurt: Ein Stadtwerkebus, gelenkt von einem 60-jährigen Mann aus dem Bezirk Feldkirchen, kollidierte im Kreuzungsbereich mit der 10.-Oktober-Straße mit einem Schneeräumfahrzeug des Magistrats Klagenfurt, gelenkt von einem 36-jährigen Mann aus dem Bezirk Klagenfurt-Land. Im Bus befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste. Die beiden Lenker wurden bei dem Unfall nicht verletzt, am Bus entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

"Frontaler" in Bad St. Leonhard

Sonntagvormittag war ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Wolfsberg mit seinem PKW in Bad St. Leonhard in einer Rechtskurve auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. In der Folge prallte er frontal gegen den entgegenkommenden PKW einer 53-jährigen Linzerin. Die Frau wurde verletzt und wurde nach Erstversorgung ins LKH Wolfsberg gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Auto krachte in Linienbus

Gegen 09.45 Uhr verlor ein 52-jähriger Klagenfurter mit seinem PKW auf der Mölltal Straße auf der schneebedeckten Fahrbahn aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit der rechten Seite seines Fahrzeugs gegen einen entgegenkommenden Linienbus. Durch den Unfall wurden der 52-jährige Unfalllenker, sein 77-jähriger Beifahrer und die 41-jährige Lenkerin des Busses verletzt. Die drei verletzten Personen wurden nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Spittal/Drau verbracht. Die Freiwilligen Feuerwehren Flattach, Stall und Obervellach standen im Einsatz.

Stromausfälle

Auch die Monteure des Kärntner Energieversorgers Kelag standen am Sonntag im Einsatz, wegen des Schneefalls kam es immer wieder zu Stromausfällen, wie etwa im Lavanttal (Bezirk Wolfsberg), im Görtschitztal und im Gurktal (Bezirk St. Veit an der Glan). Am Montag war die Stromversorgung größtenteils wieder hergestellt, hieß es von Kärnten Netz. Laut Pressesprecher Josef Stocker waren am Montagvormittag im Raum Wimmitz noch 80 Kunden unversorgt mit Strom.

 

Ein hängengebliebener Lkw auf der Südautobahn Foto © Markus Traussnig

+

Schneekettenpflicht

Laut Antenne Kärnten galt am bei Fahrten über den Katschberg, die Flattnitz, die Koralm, das Klippitzthörl, den Loiblpass, auf der B70 Packer Straße zwischen Frantschach und Packsattel, der B87 Weißensee Straße zwischen Weißbriach und Greifenburg oder auf der B85 Rosentalstraße zwischen St. Jakob im Rosental und Mallenitzen. Ebenfalls auch auf der gesamten L62a der Wöbringer Straße.

Odebrecht
Auch Klagenfurt versinkt Sonntagfrüh im Schnee © Odebrecht

Nach dem Schnee kommt die Sonne

Am längsten schneite es am Sonntag übrigens in den südlichen Landesteilen. Am heutigen Montag setzt sich mit Nordföhn sonniges Winterwetter durch.  

Guggenberger
Dichter Schneefall im Lesachtal © Guggenberger

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Zero2809
0
0
Lesenswert?

Text geändert

Sehr gut der Text wurde geändert der Montag kann starten die Hamsterräder sollen ja am laufen bleiben

himmel17
7
42
Lesenswert?

Winter Wonderland

Eine Tasse Tee, Moon Boots, ein Spaziergang, Schnee schaufeln, den dritten Stich holen. Was gibt es Schöneres! Die Armen, die heute außer Haus mussten und sich solchen Gefahren aussetzen mussten!

himmel17
17
10
Lesenswert?

GEMÜTLICHKEIT Höre den ganzen Tag schon...

Bitter Sweet Symphony und denke mir: Können sie sich ändern, wollen sie sich ändern, werden sie sich ändern? Der Stich wartet! Keine Angst! Es wir alle wieder gut (gehen)!

himmel17
3
0
Lesenswert?

Hallo Banausen...

... welche Musik habt Ihr Euch heute so angehört?

helmutmayr
10
57
Lesenswert?

Versinkt im Schnee?

30 cm. Was soll diese Schlagzeile.
Panikmache sonst gar nichts. Normales Wintwetter.

Wuffzack3000
108
14
Lesenswert?

Sagt mal....

Spinnt ihr? Wir müssen eh schon daheim bleiben. Ist Schneefall jetzt auch schon ein Grund?

Ihr seid ja krank!

erstdenkendannsprechen
0
38
Lesenswert?

naja - bei dem wetter

sollte man sinnlose (also nicht unbedingt nötige) autofahrten unterlassen. und wenn heute nicht sonntag wär, hätte es womöglich noch mehr unfälle gegeben.
was regt sie da so auf, dass sie "spinnt ihr - ihr seid krank" usw. rausspeiben müssen? eigentlich wär das eine selbstverständlichkeit, dass man sich so verhält.

missionlivecm
7
54
Lesenswert?

Ich Denke der Appel ist überflüssig🤣🤣

Wir sitzen eh schon daheim herum…Ausser jemand is Demonstrant😉Die dürfen ja Alles!!😫

KleineMeinung
4
19
Lesenswert?

*Tuabtsfolgen*

☝🏼

Hildegard11
1
86
Lesenswert?

Zu Fuß gehen....

...ist erlaubt, besser und gesünder.

demitigo
9
132
Lesenswert?

Bleiben Sie daheim?? Sicher nicht!!!!

Wer sieht das genauso? Da muss sofort eine Demo her!!!
Der Schnee muss weg! Pro Erderwärmung! Wir sind das Volk - wir fahren wann und wo wir wollen !!!!!! Nur weil die Politik unfähig ist den Schnee zu räumen - ein Wahnsinn!!!!!!

/SarkasmusEnde

Zero2809
8
27
Lesenswert?

Bleiben Sie daheim

Gilt das auch morgen, Montag wenn’s ums arbeiten geht und es schneit ?

demitigo
1
42
Lesenswert?

wenn's am Berg wohnst

und nicht runter kommst, bspw. schon.

sakh2000
3
12
Lesenswert?

Na runter

kommst immer, aber rauf?