Bei GrafensteinMit abgefahrenen Reifen auf A 2 ins Schleudern geraten

Ein 22-jähriger Klagenfurter touchierte gegen Mitternacht die Betonmittelleitwand. Die Polizei stellte im Zuge der Erhebungen fest, dass beide Hinterreifen im mittleren Bereich lediglich eine Profiltiefe von nur einem Millimeter aufwiesen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild
Sujetbild © KLZ/Kanizaj
 

Ein Verkehrsunfall hat sich am Sonntag um 23.30 Uhr auf der Südautobahn (A2) in Fahrtrichtung Wien ereignet. Ein Klagenfurter kam im Bereich von Grafenstein mit seinem Kastenwagen ins Schleudern. Laut eigenen Angaben aufgrund der widrigen Fahrbahnverhältnisse. Der 22-Jährige touchierte mit seinem Fahrzeug daraufhin die Betonmittelleitwand. Der Kastenwagen kam auf der zweiten Fahrspur in Fahrtrichtung zum Stillstand.

Abgefahrene Reifen

Der 22-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. In der Zeit von 23.30 bis 0.45 Uhr war der linke Fahrstreifen in diesem Bereich blockiert. Im Zuge der Unfallerhebungen stellten die Beamten fest, dass beide hinteren (Winter-)Reifen im mittleren Bereich lediglich eine Profiltiefe von nur einem Millimeter aufwiesen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen