Nikolo mit MundschutzAdvent in Pandemiezeiten: Was heuer in Kärnten erlaubt ist

Gottesdienste dürfen besucht werden, auf die Einhaltung von FFP2-Maskenpflicht und Abstandsregeln muss geachtet werden. Auch der Nikolausbesuch ist möglich, allerdings gelten strenge Covid-Auflagen, wie die Katholische Kirche Kärnten informiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Adventkranz wird die erste Kerze entzündet, die dritte ist laut christlicher Tradition rosarot - und lädt dazu ein, sich zu freuen
Am Adventkranz wird die erste Kerze entzündet, die dritte ist laut christlicher Tradition rosarot - und lädt dazu ein, sich zu freuen © APA/BARBARA GINDL
 

Die Wartezeit auf Weihnachten beginnt wieder. In vielen Familien wird nun jeden Sonntag eine Kerze mehr am Adventkranz entzündet, der Besuch der Heiligen Messen am Sonntag oder der frühmorgendlichen Roratemessen gehört für viele Katholiken ebenfalls zum Adventbrauchtum dazu. Und Kinder warten schon sehnsüchtig auf den Besuch des Nikolo. Aber was ist heuer überhaupt erlaubt? Immerhin herrscht ein Lockdown.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.