Pkw prallte gegen Baum20-Jähriger bei Verkehrsunfall in Kärnten tödlich verletzt

Wagen mit drei Insassen kam gestern aus bislang unbekannter Ursache in Köttmannsdorf von der Straße ab und überschlug sich. Der Lenker, bei dem eine Minderalkoholisierung festgestellt wurde, konnte sich selbst befreien. Ein weiterer Insasse wurde ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nach Abschluss der Ermittlungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet
Nach Abschluss der Ermittlungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet © KLZ/Weichselbraun
 

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich Samstagnachmittag in Köttmannsdorf ereignet. Gegen 16.20 Uhr war ein Lenker (20) aus dem Bezirk Klagenfurt mit seinem Wagen auf der Wurdacher Gemeindestraße talwärts unterwegs. In einer Linkskurve kam der Pkw laut Polizei aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Wagen befreien.

Zwei Insassen – 20 und 23 Jahre alt, beide stammen aus dem Bezirk Klagenfurt – wurden von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen und versorgt. Der auf der Rückbank mitfahrende 20-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall tödliche Verletzungen. Der 23-jährige Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Ein Alkotest beim Lenker, dessen Verletzungsgrad am Abend noch nicht bekannt war, ergab eine Minderalkoholisierung. Im Einsatz standen die Feuerwehren Köttmannsdorf und Wurdach, zwei Notarzthubschrauber und Rettungskräfte. Nach Abschluss der Ermittlungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen