Decke fing FeuerFeuerwehr rückte zu Saunabrand in Wohnhaus aus

Am Samstag wurde in einem Haus im Bezirk St. Veit irrtümlich der Hauptschalter der Sauna betätigt - mit fatalen Folgen. 30 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Laut Polizei soll eine Decke in der Sauna Feuer gefangen haben (Sujetbild)
Laut Polizei soll eine Decke in der Sauna Feuer gefangen haben (Sujetbild) © SG-Fotokultur - stock.adobe.com
 

Feuerwehreinsatz Samstagnachmittag im Bezirk St. Veit an der Glan: Gegen 16.15 Uhr wurde im Keller eines Wohnhauses von den Hausbesitzern irrtümlich der Hauptschalter der Sauna betätigt. Kurz darauf geriet eine auf dem Saunaofen abgelegte Decke in Brand.

Da Versuche das Feuer einzudämmen erfolglos blieben, wurde die Feuerwehr verständigt, die den Brand rasch löschen konnte. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Im Einsatz standen 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr St. Veit/Glan.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!