Zum NationalfeiertagAm Wurzenpass rollen wieder die Panzer

Saison im Bunkermuseum endet mit einer Parade und der letzten Chance, zwei Sonderausstellungen zu sehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Scherer bei der Generalprobe der Parade in seinem Museum © Kleine Zeitung/Weichselbraun
 

Das Bunkermuseum auf dem Wurzenpass versteht sich als "Mahnmal für den Frieden in einem vereinten Europa" und will Besuchern "Zeitgeschichte live" vermitteln. Die bis 2002 streng geheime Anlage gilt als österreichweit mächtigstes Relikt aus dieser Zeit des Konflikts zwischen West und Ost: Es sind die letzten unterirdischen Gänge und Räume dieser Art – alle anderen wurden gesprengt oder zubetoniert.

Kommentare (1)
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

Brauche keine Panzer am 26.Oktober...

Es genügt das "Säbelrasseln" in der ganzen Welt und die Milliarden die nicht für die Umwelt und dafür für unser Überleben eingesetzt werden, sondern in Vernichtungs-
waffen!
Gordon