Große Suchaktion Vermisster wurde unterkühlt am Flussufer entdeckt

In Poggersdorf im Bezirk Klagenfurt-Land gab es Freitagfrüh eine großangelegte Suchaktion. 54-Jähriger konnte unverletzt im Bereich der Gurk gefunden werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch die Berufsfeuerwehr stand im Einsatz
Auch die Berufsfeuerwehr stand im Einsatz © Berufsfeuerwehr Klagenfurt
 

Eine großangelegte Suchaktion nach einem 54-jährigen Mann gab es Freitag in den frühen Morgenstunden im Gemeindegebiet von Poggersdorf, Bezirk Klagenfurt-Land. Die Schwester des Mannes hatte eine Vermisstenanzeige aufgegeben, laut Aussendung der Polizei wurde ein Unfall befürchtet.

Mehrere Polizeistreifen, ein Polizeidiensthundeführer mit seinem Polizeidiensthund, der Polizeihubschrauber „Libelle FLIR“ sowie Mitglieder der FF Pischeldorf, Ottmanach, der Berufsfeuerwehr Klagenfurt, der Rettungshundestaffel Samariterbund und Mitglieder der Österreichischen Rettungshunde-Brigade beteiligten sich an der Suche.

Gegen 9.45 konnte der Vermisste schließlich vom Tauchtrupp der Berufsfeuerwehr vom Boot aus gesichtet werden. Er saß am Ufer der Gurk. Unterkühlt, aber ansprechbar wurde er geborgen. Die Rettung brachte den 54-Jährigen ins Klinikum Klagenfurt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen