Nach UnfallserieVCÖ fordert Tempo 80 statt 100 auf Freilandstraßen

Damit setzt sich eine bedenkliche Entwicklung fort. Im Vorjahr starben in Kärnten 35 Personen im Straßenverkehr. "So eine deutliche Steigerung an Verkehrstoten gab es österreichweit nur in Kärnten", sagt ein Verkehrsexperte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Unfalldrama am Klagenfurter Südring forderte zwei Tote
Das Unfalldrama am Klagenfurter Südring forderte zwei Tote © Markus Traussnig
 

Das Unfalldrama am Klagenfurter Südring mit zwei Toten. Die Tragödie in Kötschach-Mauthen, bei der zwei junge Menschen starben. Das sind zwei Verkehrsunfälle von vielen, die heuer tödlich ausgegangen sind. Und leider ließe sich diese Liste noch lange fortsetzen.

Kommentare (18)
vandiemen
4
4
Lesenswert?

Ich fordere, dass der VCÖ sich auflösen soll!

Bin auch ein Experte. Egal welcher, Hauptsache Experte.

Horstreinhard
2
9
Lesenswert?

Was qualifiziert Herrn Gratzer zum „Experten“?

Bitte, liebe KLZ, erklärt mir, was die Voraussetzungen für die Bezeichnung „Experte“ ist.
Ein einschlägiges Studium samt Erfahrung offenbar nicht…

wollanig
6
14
Lesenswert?

Was für ein Schmarrn.

Der Großteil der schweren Unfälle passiert wegen Raserei, Rücksichtslosigkeit und Alkoholisierung. Da nützen niedrigere Geschwindigkeitslimits gar nichts. Mit 80 bist bei einem Frontalcrash mit einem besoffenen Raser auf der Überholspur bei Gegenverkehr genauso dran.

RonaldMessics
4
0
Lesenswert?

Physikalisch...

... ich korrekt

RonaldMessics
5
1
Lesenswert?

Physikalisch....

....nicht korrekt

erhardvallant
14
9
Lesenswert?

Zur Versachlichung

Das Tempolimit 100 auf Freilandstraßen gibt es in Europa nur noch in Deutschland, Portugal und Österreich. Fast überall sind mit der Tempo 80-Begrenzung die Unfallszahlen wesentlich niedriger als in Österreich. Bei konsequenterer Überwachung und rigoroseren Geldbußen vorausgesetzt. Die Umwelt und das Klima werden naturgemäß dadurch positiv beeinflusst. Den Rasern , auch im innerstädtischen Bereich, gehört endlich das Handwerk gelegt.

ronny999
6
11
Lesenswert?

VCÖ gibt es nur -

weil es uU hohe Funktionsgebühren gibt. Brauchen tut ihm keiner!

wollanig
4
6
Lesenswert?

Ihm

wirklich nicht.

yzwl
5
19
Lesenswert?

VCÖ

ist ein völlig unnötiger Verein, wer sich nicht an den 100er hält, ignoriert erst recht 80Kmh.

Hildegard11
9
17
Lesenswert?

Der VCÖ....

...ist von der ÖBB finanziert und so wenig glaubwürdig. Der soll sich lieber drum kümmern, dass nicht alle Bahnlinien eingestellt werden. Oder ist die Draisinen- Selbstfahrtechnik die Bahn der Zukunft?

RonaldMessics
20
10
Lesenswert?

Nicht herumliegen.....

....sondern 80 auf Übergang einführen, viel mehr überwachen und härter bestrafen. Das Lametieren auch in vielen Postings zeigt nur, wie stur und uneinsichtig Menschen sind. 80kmh ist wieder ein Schritt in die Ökologisierung, der Treibstoffverbrauch bei Fahren mit dem Tempomat sinkt um ca. 8%. Aber das begreifen auch nur wenige, da Unwissenheit eine Dominante bei den Menschen ist.

demitigo
6
2
Lesenswert?

Da fehlt aber was... wer wirklich ökologisch denkt...

....fährt, auch im E-Auto!, nur so viel/schnell, wie wirklich notwendig... Mikroplastik bzw. Reifenabrieb ist DIE Hauptquelle für verkehrsbedingten Partikelausstoß und schädlicher als Abgase.

Tja lieber E-Auto-IGL-Verweigerer: hat's Greenwashing funktioniert? :)

CWM61
4
27
Lesenswert?

Schnellfahrer

Autos von heute sind sehr sicher und wenn sich die Autofahrer an die 100 halten ist alles gut! Die schweren Unfälle passieren weit abseits von der erlaubten Geschwindigkeit! Die Schnellfahrer wird das wenig interessieren und daran hindern weiter schnell zu
fahren! Leider ist die Verkehrspolizei einfach zu wenig präsent! Ich fahre recht viel, dass zu verschiedenen Tageszeiten und sehe sehr wenig Polizei!
Der VCÖ sollte sich darüber mal Gedanken machen und nicht Vorschläge fordern welche dann nicht kontrolliert werden! So wie jetzt schon die 100 nicht bzw. zu wenig kontrolliert werden!

Naturfreund007
6
32
Lesenswert?

was soll Tempo 80 bringen?

die ganzen Assis die besoffen rasen und Unfälle bauen, die fahren dann langsamer?

LaPantera69
6
25
Lesenswert?

Der VCÖ

Hat mit Verkehr so viel gemeinsam, wie eine Kuh mit Weitspringen.

"In Kärnten ist das eine sehr traurige Entwicklung", fasst Gratzer zusammen. Einmal mehr fordert der VCÖ daher Tempo 80 statt 100 auf Freilandstraßen. Dadurch könne die Verkehrssicherheit deutlich erhöht werden...

Unfall am Südring:
Laut dem Gutachten war der Lenker vor dem Unfall viel zu schnell unterwegs. "Er soll in der dort geltenden 50 km/h-Zone ‚weit über 100 km/h‘ gefahren sein", wie Tschernitz sagt.

Beschränkungen der Geschwindigkeit sind nicht zielführend, eher noch eine Einschränkung der Leistung der Fahrzeuge von Führerscheinneulingen.

FRED4712
2
6
Lesenswert?

vor allem ist der Südring

ja wohl nicht außerorts.......der Unfall war im Ortsgebiet, wo bekanntlich 50 erlaubt ist.....nebenbei, wenn ich auf der Autobahn den Tempomat auf 135 einstelle, werde ich ständig überholt......es gibt viel zu wenige Zivilstreifen, da könnte der Staat Millionen kassieren

47er
0
0
Lesenswert?

Detto auch auf Landesstraßen,

mit erlaubten 100 KM/H wird man ständig von Ungeduldigen überholt. Und fast nirgends wird kontrolliert.

chaberl
4
12
Lesenswert?

danke

wollte dasselbe schreiben.