21 CoronafälleKärntner Volksschule wurde behördlich geschlossen

Erste coronabedingte Schulschließung in diesem Schuljahr in Kärnten. 15 Schüler und sechs Lehrkräfte wurden positiv getestet. Betroffen ist eine Schule im Bezirk Klagenfurt-Land.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild
Sujetbild © APA/HARALD SCHNEIDER
 

Es war angesichts der steigenden Fallzahlen an Kärntner Schulen wohl nur eine Frage der Zeit: Am Donnerstag wurde eine Volksschule im Bezirk Klagenfurt-Land behördlich geschlossen. Es ist die erste coronabedingte Schließung einer Schule in diesem Schuljahr. "15 Schülerinnen und Schüler sowie sechs Lehrkräfte wurden positiv getestet", bestätigte die Kärntner Bildungsdirektorin Isabella Penz gegenüber der Kleinen Zeitung einen ORF-Beitrag. Um welche Schule es sich handelt, sagte Penz nicht. Laut Informationen der Kleinen Zeitung handelt es sich jedoch um die Volksschule Ebenthal.

Die Schüler wechseln ab heute, Donnerstag, in die Fernlehre. Die Infektionslage habe sich, so die Bildungsdirektorin, in dieser Woche so entwickelt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.