PCR-Test für Zuhause "Alles gurgelt": Start in Kärnten verzögert sich

Geplanter Starttermin war der 20. September. Logistik-Partner brauche jedoch längere Vorlaufzeit, heißt es nun von Seiten des Landes. Von Donnerstag auf Freitag wurden in Kärnten wieder über 100 Neuinfektionen gemeldet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Aus dem Start am 20. September wird nichts
Aus dem Start am 20. September wird nichts © APA/Hochmuth
 

Am kommenden Montag hätte es in Kärnten nach dem Wiener Vorbild "Alles gurgelt" heißen sollen. Auf Nachfrage der Kleinen Zeitung räumt Gerd Kurath vom Landespressedienst am Freitag jedoch ein, dass sich die Einführung der PCR-Tests für Zuhause verzögern wird. "Ein Partner, der für die Logistik zuständig ist, braucht eine längere Vorlaufzeit", so Kurath.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.