Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schäden am UferJetzt schwimmen Biber auch schon im Wörthersee

An mehreren Stellen rund um den See wurden Spuren oder sogar die Tiere selbst gemeldet. Wildbiologin geht von fünf Revieren aus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nahe einem Badesteg war ein Biber aktiv
Nahe einem Badesteg war ein Biber aktiv © Kleine Zeitung
 

Der Biber breitet sich seit einigen Jahren in Kärnten aus. Und neben den Fließgewässern findet er auch an Seen gefallen. Der Kleinen Zeitung wurden dieser Tage Biberspuren aus Reifnitz und Pörtschach gemeldet. "Ich gehe am Wörthersee von fünf Revieren aus", sagt Wildbiologin Patricia Graf, die sich intensiv mit den Nagern beschäftigt. Auch aus Krumpendorf, Schiefling und dem Lendspitz wurden Bibersichtungen bzw. deren Spuren gemeldet.

Kommentare (4)
Kommentieren
Smusmu
1
14
Lesenswert?

Schäden am Ufer?

Wer wohl die größten Schäden verursacht…?

walterkaernten
11
10
Lesenswert?

tierrechte

Vorschlag:

WÖLFE, BÄREN, und BIEBER in den städten ansiedeln.
Anscheinend sind da die meisten GRÜNINNEN denen das tierwohl wichtig ist.

TOTE, GESCHUNDE schafe, und vernichtete bäume sind doch egal...........

levis555
7
4
Lesenswert?

Wieviele geschundene Schafe zählen Sie bei uns

so in den Städten? Ich wette, Sie kommen aus Ostanatolien.....

Waldgänger
0
4
Lesenswert?

In salzburg sind es heurer 40

https://salzburg.orf.at/stories/3107164/