Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Beamter schwer verletztKärntner Polizisten überführten in ihrer Freizeit einen Dieb

Rangelei in einem Sportgeschäft in Klagenfurt. Ertappter 33-Jähriger wehrte sich heftig gegen seine Festnahme.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Sportgeschäft kam es zu Handgreiflichkeiten (Symbolbild)
Im Sportgeschäft kam es zu Handgreiflichkeiten (Symbolbild) © Eva Maria Griese/honorarfrei
 

Ein Polizistenehepaar, das in seiner Freizeit in einem Sportgeschäft in Klagenfurt einkaufen war, hat am Donnerstag einen Dieb auf frischer Tat ertappt. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, wollte ein 33-jähriger Rumäne Kleidung unter seiner Jacke verstecken und damit das Weite suchen. Als er ertappt wurde, wehrte er sich heftig gegen seine Festnahme, wobei der Polizist schwer verletzt wurde.

Kommentare (8)
Kommentieren
HSterbenz
25
1
Lesenswert?

Das Hervorheben der Staatsangehörigkeit...

... dient eigentlich welchen Zweck?

hans31
0
15
Lesenswert?

Muss nicht verheimlicht werden

Für mich sollte jeder Mensch nach seinem Handeln und nicht nach seiner Herkunft bewertet werden, fakt ist aber auch das mehr kriminelle aus dem "ehemaligen Osten" kommen und das muss nicht verheimlicht werden ist einfach eine Tatsache! Ein Grund dafür ist natürlich auch das die Chancen dort geringer sind...

Das gleiche gilt jetzt bei den Frauen Morden die letzten zwei waren wohl von gebürtigen Österreicher aber davor waren bei mehr als 50% mit Migrations Hintergrund, und das muß einfach bei einer seriösen Beurteilung des Problems auch berücksichtigt werden....

Wird das nicht gemacht ist das ungefähr so als würde ich bei der Beurteilung von Autounfällen nicht berücksichtigen ob der Fahrer z. B. betrunken war....

HSterbenz
6
0
Lesenswert?

Sie vergleichen die Zusatzinformation...

"betrunken bei einem Autounfall...
... mit
"Rumänien" bei einem Diebstahl?

Irgendetwas passt hier in Ihrer Argumentationslinie nicht...

hans31
0
1
Lesenswert?

Verschweigen hilft keinen

Mit dem Einwand habe ich schon gerechnet vor lauter über korrekt, ich habe es als Vergleich gebracht....

Wie am Anfang geschrieben ich respektiere Menschen nach ihrem Handeln und nicht nach ihrer Herkunft.

Aber gerade mit dem verheimlichen der Herkunft wird ja dann auch bei jeder Straftat von vielen gleich auf Ausländer oder Migrationshintergrund
geschlossen.

HSterbenz
0
0
Lesenswert?

Sie sagen es...

... "wenn man die Herkunft weglässt,schließen viele bei negativen Handlungen auf Ausländer"

UND
haben Sie sich schon gefragt warum?
Storytelling wirkt und verankert sich im Bewusstsein...
Es geht einfach kein konstruktiver Mehrwert für die Gesellschaft aus dieser Information heraus...

Aber schön wenn Sie selbst Menschen persönlich nicht vorverurteilen.
Unbewusst kann man aber auch kränken und Vorurteile nähren...

Siehe ihr Beispiel, das ja auch auf:
"Ich fahre lieber mit einem betrunkenen Autofahrer mit, als mit einem Ausländer einkaufen zu gehen" zugespitzt werden könnte.

Lepus52
1
6
Lesenswert?

Die ethnische Herkunft zu nennen,

wäre ethisch nicht vertretbar!

Lepus52
0
16
Lesenswert?

Rumänen?

Ständig liest man im Zusammenhang mit Kriminalität und Prostitution das Herkunktsland Rumänien. Das ist doch sehr auffällig!

duMont
6
7
Lesenswert?

Von unseren Bankbeamten von der Hypo Alpe Adria hört man nichts mehr.

Die sind schon von Kaisers und Dörflers Gnaden in Pension.