Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Den Meeren geht die Luft ausAlgenplage im Marmarameer, Quallen im Mittelmeer

Wir arbeiten sukzessive und offensichtlich erfolgreich an der Zerstörung unserer Meere: Das türkische Marmarameer ist mit einer dicken Schleimschicht bedeckt, auch die Ägäis und das Schwarze Meer sind bedroht. Das gesamte Mittelmeer ist längst ein Problemfall.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ruderer im vom Algenschleim marmorierten Marmarameer © AFP
 

Auf dem türkischen Marmarameer schwimmt eine Schleimschicht: Das Meer ist von einer durch Algen ausgelösten Schleimplage befallen. "Das Meer steht unter hohem Stress", sagt Bayram Öztürk, Biologe bei der Türkischen Stiftung für Meeresforschung und Professor an der Universität Istanbul. Dabei sei der Höhepunkt "noch nicht erreicht". Stark verschmutzt ist das Meer mittlerweile sogar schon rund um die Prinzeninseln. Es ist ein widerlich aussehender Algenschleim, der im Englischen passenderweise "sea snot", Meeresrotz, genannt wird, im Italienischen Mucillagine, der auf der Meeresoberfläche schwimmt.

Kommentare (3)
Kommentieren
zweigerl
0
0
Lesenswert?

Wann steigt die große Abschiedsparty?

Bevor die Agonie des blauen Planeten so richtig Fahrt aufnimmt, sollten wir uns wenigstens noch ein Abschiedsfest gönnen: Industrieschiffe rollen ein paar Ölteppiche aus, die Frachter sorgen für Tonnen von Mikroplastik, die als Konfettiregen niedergehen. Dann ist endlich Schluss.

lapinkultaIII
0
19
Lesenswert?

Algenblüte

Übermässige Algenblüte entsteht meist durch einen hohen Nährstoffeintrag ins Meer - meist aus ungeklärten oder schlecht geklärten Abwässern.

Die Älteren von uns erinnern sich sicher noch an ähnliche Probleme an der Oberen Adria in Italien in den 1980er und 1990er Jahren - erst nach eine Verbesserung der Abwasseraufbereitung konnte das gelöst werden.

Mag sein, daß höhere Wassertemperaturen die Algenblüte verstärken, aber in diesem Fall geht es höchstwahrscheinlich um zuviel Dreck, der im Meer landet.

heku49
2
13
Lesenswert?

Ein Buchtipp zu diesem Thema:

Mojib Latif: Die Meere, der Mensch und das Leben. Bilanz einer existentiellen Beziehung. Herder -Verlag, 2017.