Erste AusfahrtSchafft der neue VW Multivan die Quadratur des Kreises?

Der neue VW-Multivan präsentiert sich in der siebten Generation als reiner, urbaner Familienbus. Als Nutzfahrzeug wird er nicht angeboten. Das macht durchaus Sinn.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der neue VW Multivan will keine Nutzfahrzeug mehr sein © VOLKSWAGEN
 

In einer von elektromobilen Bestrebungen und Designer-Wettläufen heimgesuchten Zeit war er stets die ewige Konstante. Der Multivan von Volkswagen, oft liebevoll, aber nie offiziell, als „Bulli“ bezeichnet. Doch wie die Präsentation des neuen T7 zeigt, ist auch dieses Modell nicht vor Veränderungen gefeit. Was ist passiert?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

harakari
2
1
Lesenswert?

Der neue Multivan . . .

. . . streicht das Multi aus seinem Namen. Aha!
Wie heißt er dann ab jetzt? Im Artikel wird er mehrmals "neuer Multivan" genannt, aber der neue Name wird nicht genannt So ein böser: er streicht ein Teil seines Namens, um als "Neuer Multivan" in der Ausstattungslinie "Multivan" daherzukommen...