Neue Crossover ab 2022Mazda stockt mit CX-60 und CX-80 SUV-Palette auf

Mit dem CX-60 und CX-80 bringt Mazda ab 2022 zwei neue Crossover auf den Markt. Der MX-30 kommt mit Wankelmotor als Reichweitenverlängerer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© MAZDA
 

Mazda baut sein SUV-Angebot massiv aus: So soll 2022 mit dem CX-60 ein fünfsitziger Crossover auf den Markt kommen, im Jahr darauf das längere Schwestermodell CX-80 mit einer dritten Sitzreihe und sieben Plätzen.

Beide basieren auf der neuen, großen Plattform der Japaner mit längs eingebauten Motoren, Heck- oder Allradantrieb. Sie ist etwa auf die neuen Sechszylinder-Reihenmotoren, die es als Benziner und Diesel geben wird, oder einen Plug-in-Hybrid ausgelegt, der einen Benzin-Vierzylindermotor mit Elektroantrieb kombiniert.

Für das kommende Jahr steht auch beim Elektro-SUV MX-30 eine neue Variante an: Neben der reinen Elektroversion geht der Plug-in-Hybrid an die Steckdose, in dem als Verbrenner der Wankelmotor sein Comeback gibt. Und zwar nicht als Antrieb per se, vielmehr wird er als Generator an Bord Strom erzeugen.

Außerhalb Europas kommen sogar noch mehr Modelle auf den Markt: CX-70 und CX-90 werden noch größere Hochsitze ganz nach dem US-amerikanischen Geschmack. Mit dem CX-50 versuchen die Japaner im Land der unbegrenzten Möglichkeiten kleinere Brötchen zu backen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!