35 Quadratmeter großKlug geplantes Minihaus mit verkohlter Fassade

Außen verkohlt, innen klug verschachtelt: Die Villa Rabenschwarz treibt es auf 35 Quadratmetern ganz schön bunt – vor allem, was ihre inneren Werte betrifft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Villa Rabenschwarz: Fassade aus verkohltem Lärchenholz © Christoph Panzer
 

Es sollte kein Versailles in klein werden, aber auch keine geschrumpfte Villa. Es sollte schon etwas urbaner sein und sich trotzdem in den umliegenden Wienerwald einfügen“, erinnert sich Bauherr Mathias Fellner zurück. Heute thront ein 35 Quadratmeter großes Ferienhaus mit Flachdach auf einem Hanggrundstück im Kleingartenverein Michaelerwiese, das sich auf den ersten Blick in nobler Zurückhaltung übt. Aber auch in diesem Fall gilt: Bloß nicht vom Äußeren auf die inneren Werte schließen. Denn während sich die Fassade aus verkohltem, dunklem Lärchenholz dezent zurückhält, beeindruckt das Innere nicht nur mit starken Farben, sondern auch mit einem ausgeklügelten technischen Kern.