Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AlthofenZum Jubiläum will Flex 100 zusätzliche Stellen besetzen

Flex feiert das 50-Jahr-Jubiläum des Elektronik-Standortes Althofen mit einem Rekord-Jahresumsatz von einer Viertelmilliarde Euro und will 100 zusätzliche Stellen besetzen.

1970 startete Philips in Althofen
1970 startete Philips in Althofen © Gert Köstinger
 

In den Charts spielten sie „Let It Be“ von den Beatles und „Sugar Sugar“ von The Archies. Die Kassettenrekorder dazu kamen aus Althofen. „1970 wurde im Keller des Kulturhauses und in einer Fleischerei mit rund 50 Leuten die erste Produktion gestartet“, erzählt Erich Dörflinger von der Geburtsstunde des Elektronik-Standortes Althofen. Bald ließ Philips dort auch Radiorekorder bauen und entwickelte Elektronik für Videorekorder. 1980 überstieg die Zahl der Mitarbeiter zwei Mal für mehrere Monate die magische Zahl 1000. „Die Handarbeit von damals hat sich in hoch automatisierte Hightech-Produktion gewandelt“, sagt Flex-Vorstand Dörflinger. Zum 50-Jahr-Jubiläum des Standortes will Flex heuer wieder 1000 Arbeitsplätze erreichen. „Wir haben die Tausendergrenze im Visier.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ulihoch
0
0
Lesenswert?

flex ist Dank Dörflinger der größte Arbeitgeber im Bezirk St. Veit

Bleibt nur zu hoffen, dass Herr Dörflinger noch lange an Board bleibt und sich weiter für die Ausbildung der jungen Leute einsetzt! CSR dient flex, den Mitarbeitern und der Region.