Liste wird länger 126 Berufe zählen bald als Mangelberufe

Elektromechanikerinnen, Maler, Fleischerinnen, Bäcker: Schon heute ist die Liste jener Berufe lange, bei denen ein Mangel an Arbeitnehmern herrscht. Im kommenden Jahr wird sie noch deutlich länger.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© stock.adobe.c (R.-Andreas Klein)
 

Die Zahl der Berufe, bei der ein Mangel an Arbeitnehmern durch Arbeitskräfte außerhalb der EU aufgefüllt werden soll, wird länger. Dies geht aus der Fachkräfteverordnung hervor, die heute in Begutachtung geschickt wurde. Fachkräfte würden vor allem in technischen Berufen und im Gesundheits- und Tourismussektor fehlen.

Insgesamt sollen für das kommende Jahr 66 bundesweite und 60 bundeslandspezifische Mangelberufe festgelegt werden. 2021 galten 45 Berufe als Mangelberufe. Im Pandemiejahr 2020 seien rund 800 Rot-Weiß-Rot–Karten für ausländische Fachkräfte in Mangelberufen erteilt worden, rechnete das Arbeitsministerium am Freitag vor.

<< Hier finden Sie die Liste der aktuellen Mangelberufe (2021) >>

<< Hier finden Sie die Liste der regionalen Mangelberufe (2021) >>

Was die Liste bewirkt? Angehörige eines Drittstaats können eine Rot-Weiß-Rot-Karte für 24 Monate beantragen, wenn sie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Mangelberuf nachweisen können. Für Betriebe ist es also einfacher, geeignete Arbeitskräfte zu finden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pescador
0
21
Lesenswert?

Langsam wird es witzig

Bei einigen Berufen wird gegendert, bei anderen nicht. Bevor es peinlich wird, sollte man diesen Gender-Unfug lassen.

shorty
0
8
Lesenswert?

Ist mir auch aufgefallen

Immer schön abwechselnd weiblich und männlich. Da kommt es dann zu Malern und Fleischerinnen ;-)