Kalb verstorbenTierrettung in Edelschrott nahm tragisches Ende

Die Freiwillige Feuerwehr Edelschrott rückte am Montag (6. Dezember) aus, um ein Kalb aus einer Grube zu befreien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Am Montag, dem 6. Dezember, wurde die Freiwillige Feuerwehr Edelschrott zu einer Tierrettung im Bereich der Schulstraße gerufen: Ein 40 bis 50 Kilogramm schweres Kalb war in eine Jauchegrube gefallen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen