Päpstlicher OrdenHartberger Mesner Sepp Fink vom Vatikan gewürdigt

Er gilt als die gute Seele der Hartberger Pfarre: Für seine jahrzehntelange Arbeit in der Kirche wurde Mesner Sepp Fink nun mit dem päpstlichen Silvesterorden ausgezeichnet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Josef "Sepp" Fink mit dem Silvesterorden © Wurzinger
 

Als die „Hausmeister im Gotteshaus“ beschrieb der Salzburger Weihbischof Hansjörg Hofer diese Woche heimische Mesnerinnen und Mesner bei einer Dankesfeier im salzburgerischen Müllner Pfarrkirche. Einen besonders verdienten Mann zeichnete er im Rahmen des Festgottesdienstes nun mit dem päpstlichen Silvesterorden aus: Josef „Sepp“ Fink aus der Pfarre Hartberg. Dort kümmert sich der 60-Jährige um die Pfarrkirche und sämtliche Mesner-Angelegenheiten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!