Schüler machen ZeitungDoppelrennen in Spielberg: Ehre und Aufwand zugleich

2020 blickte die Sportwelt nach Spielberg – was sich hinter den Kulissen abgespielt hat, ist kaum bekannt. Heuer dürfen die Fans endlich zurückkehren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Red-Bull-Ring in Spielberg © Sarah Ruckhofer
 

Es war der 5. Juli 2020, als die internationale Sportwelt nach Spielberg blickte. Erstmals fand ein Saisonauftakt der Formel 1-Weltmeisterschaft in der Steiermark statt – und das mit gleich zwei Rennen. Vor allem aber war es das erste sportliche Großereignis während der Corona-Pandemie. Für die erfolgreiche Durchführung – ohne eine einzige Neuinfektion – wurde das Projekt Spielberg von allen Seiten mit Lob überhäuft, die Werbung für die Region war unbezahlbar. Doch was steckt hinter einem Mega-Event in Corona-Zeiten? Um das herauszufinden, haben wir die Rennstrecke im Murtal besucht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!