Rekord-Wahl in Graz14 Listen: So bunt war die Grazer Wahl noch nie

Umweltaktivisten, Impfskeptiker oder Satiriker: Gleich acht kleine Listen wollen es am Sonntag bei der Gemeinderatswahl mit den arrivierten Parteien aufnehmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Herausforderer: Karina Priebernig (dieBASIS), Günter Gartler (Graz im Herzen), Nikita Reichelt (Die Partei), Florian Lammer (Piratenpartei); Werner Theiss (FBP), Winfried König (Verantwortung Erde), Brigitte Simon-Daum (Wir - Gemeinsam für Graz) und Sven Stadler (Team HC Strache) © Privat (6), DÖP, Piratenpartei
 

Der Wahlzettel wird am Sonntag wohl bei einigen in der Wahlkabine für Staunen sorgen, denn er ist so lang wie noch nie: Gleich 14 Listen buhlen am Sonntag bei der Gemeinderatswahl und teils auch der Wahl der Bezirksräte um Stimmen.

Neben den sechs arrivierten Parteien sind das acht kleinere Gruppierungen, von denen in Graz bloß eine aus der Gemeindestube bekannt ist: Die Piraten verfügten 2012 bis 2017 über ein Mandat, das wollen sie mit Florian Lammer wieder schaffen – mit Forderungen nach einer Citymaut, verpflichtenden Volksabstimmungen bei Großprojekten und einem Einfluss nehmenden Jugendgemeinderat.

Videointerviews, Teil 1: Die Partei, Team HC Strache, WiR

Die Liste Verantwortung Erde, welche als erste die notwendigen 200 Unterstützungserklärungen abgegeben hat, konnte im März in Villach einen Wahlerfolg verbuchen. Thematisch geht es stark um den Klimawandel, handelt es sich bei den Mitgliedern doch um Umwelt-Aktivisten. Eine zentrale Forderung sind auch Bürgerräte nach irischem Vorbild.

Mit diesem Wunsch ist man sich mit Die Österreichische Partei um Nikita Reichelt einig. Der Ableger der Satirepartei von EU-Parlamentarier Martin Sonneborn mischt ernste Anliegen wie Luftverschmutzung sowie Frauen-und Jugendthemen mit Waghalsigem: dazu gehören ein digitalisierter Uhrturm, Skatepflicht oder ein Weltraumbahnhof am Schloßberg.

Videointerviews Teil 2: Piratenpartei, dieBasis

dieBasis indes ist ein Ableger der Basisdemokratischen Partei Deutschlands, die rund um Proteste gegen Corona-Maßnahmen gegründet wurde: Karina Priebernig will sich für mehr Transparenz und Grund- wie Freiheitsrechte einsetzen – und gegen einen „Impfzwang durch die Hintertür“.

Die Freie Bürgerpartei um Werner Theiss will leistbares Wohnen, Selbstbestimmung, Sicherheit und eine konsequente Haltung in der Migration.

Videointerviews Teil 3: Graz im Herzen, Verantwortung Erde*, Freie Bürgerpartei

Ein „Lebenszeichen“ will das Team HC Strache in Graz setzen, wie Parteiobmann Strache betont – er unterstützt sein Team um Sven Stadler am Mittwochabend beim Abschluss im „La Fleur“. Punkten will man mit Verkehrslösungen für Außenbezirke, Wohnungssanierungen für ältere Menschen und der Forderung nach mehr Polizei.

Aus dem Umkreis der Partei sind zwei weitere Listen für die Wahl in Graz hervorgegangen: Graz um Herzen um Günter Gartler und Wir – Gemeinsam für Graz mit der Einzelkämpferin Brigitte Simon-Daum wollten eigentlich gemeinsame Sache machen, gingen dann aber doch getrennte Wege. Gartler will sich bei den Themen Bauwut, Verkehrsplanung und Gesundheit positionieren, Simon-Daum will niedergelassene Ärzte fördern und jungen Menschen mittels Zuschüssen zum Eigenheim verhelfen.

Ob es parallel zur Oberösterreich-Wahl, wo eine Liste von Impfskeptikern (MFG) das Zünglein an der Waage zwischen FPÖ und SPÖ spielen dürfte, einer der „Kleinen“ in den Gemeinderat schafft? Laut unserer OGM-Umfrage von Anfang September scheint das unwahrscheinlich: Hier erreichten die „anderen“ gemeinsam gerade einmal drei Prozent.

*Die Videointerviews führten wir mit den jeweiligen Spitzenkandidatinnen und -Kandidaten, mit Ausnahme der Liste "Verantwortung Erde", die auf eigenen Wunsch zwei andere Vertreterinnen und Vertreter schickten.

Die gesamte Wahlliste

  1. Liste Siegfried Nagl – die Grazer Volkspartei
  2. SPÖ Graz – Team Michael Ehmann
  3. Freiheitliche Partei Österreichs
  4. Die Grazer Grünen – Judith Schwentner
  5. Kommunistische Partei Österreichs
  6. NEOS – Das Neue Österreich
  7. Verantwortung Erde – Klimakatastrophe aufhalten – Bürger*innenräte einsetzen
  8. WiR – Gemeinsam für Graz
  9. Piratenpartei Graz
  10. Team HC Strache – Allianz für Graz
  11. dieBasis Graz
  12. Freie Bürgerpartei Graz
  13. Die PARTEI Steiermark (als Die Österreichische PARTEI)
  14. GRAZ im Herzen

Die Reihung erfolgte nach dem Ergebnis der jüngsten Landtagswahl und dem Zeitpunkt der Einreichung der Unterschriften

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!