Kosten von gut 4800 EuroRechtskräftig: Stadt Graz blitzt mit Klage gegen Lasten-Radfahrer ab

Jetzt ist die juristische Niederlage besiegelt: Die Stadt Graz hat auf eine Berufung verzichtet, das große Lastenrad darf weiterhin im Straßenraum abgestellt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lastenrad
André Lintschnig hat sich im Rechtsstreit gegen die Stadt Graz durchgesetzt © Jürgen Fuchs
 

Es war ein kurioser Rechtsstreit, der nun rechtskräftig entschieden ist: Die Stadt Graz hatte den Grazer André Lintschnig auf Unterlassung geklagt, Streitwert 6000 Euro. Was er unterlassen sollte? Das Abstellen seines großen, zweispurigen Lastenrades im Straßenraum.

Kommentare (3)
paulrandig
0
9
Lesenswert?

Gibt es juristisch...

...einen Unterschied zwischen mehrspurigen Lastenrädern und Tretautos? Wenn ja - welchen? Wenn nein - darf ich dann auch mein Tretauto am Parkplatz abstellen?

X22
0
0
Lesenswert?

Nur eine Frage der Typisierung

Details bei der Zulassungsstelle in der KFZ-Landesprüfstelle erfragen, unter Umständen könnte es als "Fahrrad" zugelassen werden

FGM-AMOR
0
4
Lesenswert?

Probieren sie es, ich glaube das Straßenamt traut sich so schnell keine Konfrontation mehr :-DD

Aber im ernst: jedes Fahrzeug dass der StVO entspricht darf auch geparkt werden. Das Tretauto muss dann halt Reflektoren, Klingel, Bremsen auf alle Räder in einer Achse wirkend usw. haben.