Ab 3. DezemberStadt Graz weitet die Impfstraße bei der Messe aus

Die Politik rechnet mit steigenden Impfzahlen. Um dem gerecht zu werden, weitet die Stadt die Kapazitäten in der Imfpstraße bei der Messe aus. Die Halle D steht ab 3. Dezember zur Verfügung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Impfstraße bei der Grazer Messe wird ausgeweitet © Jürgen Fuchs
 

Während die einen regelmäßig gegen Impfpflicht im speziellen und die Corona-Maßnahmen im allgemeinen auf die Straße gehen, baut die Stadt Graz die Kapazitäten in der Impfstraße bei der Messe (Eingang Jakominigürtel 22) aus. "Für die anstehenden Neu-Impfungen und Booster-Impfungen werden zusätzliche Impfstraßen zur Verfügung stehen", erklärt Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer.

Der Grazer Stadtsenat hat das einstimmig beschlossen, also auch mit der Stimme der FPÖ-Vertreterin. „Zusätzlich zu den aktuell verfügbaren Flächen am Grazer Messegelände wird die Messehalle D angemietet, um ein breiteres Impfangebot für die Grazerinnen und Grazer zur Verfügung stellen zu können“, so Krotzer.

Ab Freitag, 3. Dezember steht die Halle D zur Verfügung und wird für das Impfen in Betrieb gehen. Das Einrichten wird nicht bis 6. 12. dauern.

Geimpft wird montags, mittwochs, donnerstags und samstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags und freitags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 8 bis 14 Uhr. Impfungen sind auch ohne Termin möglich, verimpft wird Biontech/Pfizer und Moderna.

Kommentare (1)
MiKu34
0
0
Lesenswert?

Wahrscheinlich

Für die Dritt- und Viertstiche haha