25 EuroDas ist mit Abstand die kurioseste Parkstrafe

"Tatbestand 106" steht wiederholt auf Strafzetteln an Windschutzscheiben. Was dahinter steckt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rund 50 Mal im Monat müssen Grazer Parksheriffs wegen "Tatbestand 106" amtshandeln
Rund 50 Mal im Monat müssen Grazer Parksheriffs wegen "Tatbestand 106" amtshandeln © KLZ/Hoffmann
 

Er sei bei der Recherche auf einen früheren Bericht der Kleinen Zeitung gestoßen, schrieb uns vor wenigen Tagen ein Leser. Der Titel des Artikels: "Diese kuriose Parkstrafe erhalten 50 Grazer im Monat" - und nun habe es auch ihn erwischt, so der Leser, der sich über den in Österreich "wohl einzigartigen Weg" ärgert.

Kommentare (16)
sonja65
11
10
Lesenswert?

Willkür

Auch ich habe vorige woche dieselbe Strafe wegen"106" bekommen, befinde mich aber sicher im Recht. Habe die 25 Euro aber bezahlt, denn wer nimmt sich deswegen einen Rechtsanwalt. Das Parkraumservice sollte dringend die Mitarbeiter besser schulen. Aber wer arbeitet denn schon in diesem Job?? Sicherlich vor allem jene, denen es im Leben nicht besonders gut geht.Diese tun mir leid, dennoch sollten sie mehr Unterstützung in Form von besserer Ausbildung erhalten.

Mein Graz
0
5
Lesenswert?

@sonja65

Ich lebe in einer sehr schmalen Straße, die nur in machen Abschnitten so breit ist, dass 2 Autos aneinander vorbei kommen. Und dann parken manchmal dort Autos so, dass ein Transporter nicht vorbei kommt, weil der Lenker zu dumm war, sich ganz an den Rand zu stellen.
15 cm sind in so einem Fall ausschlaggebend dafür, ob die Straße blockieret ist oder nicht.

Parkt man in einer breiten Straße, spielen 15 cm häufig keine so große Rolle, wenn da einer nicht am Rand steht blockiert er nicht gleich den gesamten Verkehr. Trotzdem finde ich es eine Zumutung für alle Verkehrsteilnehmer, wenn jemand so parkt!

Ich kenne einige Mitarbeiter des Parkraumservice und bin immer verwundert, dass diese Leute sich diesen Job antun. Was die sich an Beschimpfungen gefallen lassen müssen, da mutet deine Verunglimpfung noch harmlos dagegen an.

sonja65
0
1
Lesenswert?

Falsch verstanden!!!!

Ich wollte niemanden verunglimpfen, sondern habe nur eine bessere Ausbildung in bezug auf die Verkehrsraumüberwachung gemeint. Sorry, dass es falsch rübergekommen ist.

sonja65
0
2
Lesenswert?

Vollkommen richtig!

In meinem Fall habe ich sicher niemanden blockiert oder etwas Falsches getan.
Habe heute versucht, das Parkraumservice zu erreichen.Es hebt niemand ab, bzw gibt es auch keine Terminvergabe.
Ist das das Service der Stadt Graz? Beim Abzocken ist man schneller!!

calcit
10
6
Lesenswert?

Was für eine abwertenden und verhöhnende Art legen sie hier gegen die Personen des...

...Parkraumservice hier an den Tag. Was glauben sie den was sie sind? Was besseres?

rb0319
0
0
Lesenswert?

@calcit

Und Sie?

sonja65
0
2
Lesenswert?

Sorry

War weder abwertend noch verhöhnend gemeint!!!

robert123456789
4
11
Lesenswert?

Das kuriose

Ist wohl eher, dass es vom Gutdünken eines Beamten abhängt.

calcit
3
7
Lesenswert?

Wenn sie meinen es sei ein Gutdünken...

...kein Problem. Einspruch erheben... denn wie manche parken das ist eine Katastrophe...

stprei
0
14
Lesenswert?

Eigentlich

Mit dem Stichwort Gleisparker oder Radstreifen ist das eigentlich schon erklärt. nix kurioses dran, wenn man richtig und am Straßenrand parken muss.

GanzObjektivGesehen
4
16
Lesenswert?

Aber wie nahe an der Gehsteigkante ist nun „am Rand der Fahrbahn“?

Jetzt wäre es halt nett, würde auch eine Antwort auf die im Raum stehende Frage gegeben werden. "Der Ermessensspielraum des Kontrollorgans" kann als solche nichts durchgehen.

Interessant war auch die Strafe, die ein Mopedfahrer im Abstellbereich für 1-spurige KFZ vor dem Schwalbennest erhalten hat, nachdem vorher Motorradfahrer dort neben Mopedfahrern bestraft wurden, diese aber nicht. Weil ein Moped offensichtlich mit einem MoFa (Motorfahhrad) gleichgestellt wurde, und man damit auf einem Fahhredparkplatz stehen durfte. Das Motorrad, wie im Falle z.B. einer Vespa, beansprucht zwar den gleichen Raum, darf das aber nicht.
Weil das Moped aber offensichtlich anders eingestuft wurde als ein 1-spuriges KFZ hatte es dann auf einem KFZ-Parkplatz nichts verloren.

Macht Sinn, aber auch nicht.....

Hausschuh
10
40
Lesenswert?

Beängstigend,

wenn man nicht angeben kann, wie nahe es sein muss. Vielleicht doch Willkür ?

calcit
2
5
Lesenswert?

Ganz einfach...

...weil es von der jeweiligen Situation abhängig ist. Restliche Straßenbreite, Straßenbahnschienen, Gehsteig, Radfahrstreifen, etc... Der Gesetzgeber hat das einfach nicht genauer festgelegt. Und wenn sie meinen es sei Willküre - kein Problem, Organmandat nicht bezahlen, Strafverfügung abwarten, Einspruch einlegen und die Entscheidung der Richter beim Landesvewaltungsgericht abwarten - die legen dan fest ob es Willkür ist oder nicht...

sonja65
2
1
Lesenswert?

Einspruch?

Zahlen sie mir den Anwalt??

compositore
0
0
Lesenswert?

Willküre

Allein für diese Wortschöpfung habens ein ⭐chen verdient.

Mastermind73
0
20
Lesenswert?

Abstallerstrasse 20, Graz

Vielleicht sollte dort mal ein Überwachungsorgan vorbeifahren. Der Hausbewohner(!!!) bleibt mit seinem Auto IMMER über 2 m mitten auf der Strasse stehen und blockiert dadurch ALLE anderen (inkl. Einsatzfahrzeuge). Grund? Diese (seine eigenen) zwei Meter hat er mit nicht einem offiziellen "Privatgrundstück. Parken verboten"-Schild gekennzeichnet, ganz nach dem Motto "I steh da. Die anderen samma wurscht" (übrigens gibts auch innerhalb des Grundstückes Abstellplätze - aber dazu müsste der arme Mann jedesmal das automatische Tor aktivieren)...