Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Innenstadt"Honk for Hope" demonstriert in Graz

Am "Trauermarsch für die Demokratie" nimmt eine Handvoll Leute teil.

Protestmarsch in Graz
Protestmarsch in Graz © (c) ALEXANDER DANNER
 

Die internationale Organisation "Honk for Hope" (Hupen für Hoffnung) veranstaltet derzeit einen sogenannten Trauermarsch für die Demokratie. Er findet zeitgleich in den Städten Graz, München und Hamburg statt. In Graz führt er vom Hauptplatz über die Sporgasse durch Paulustorstrasse und Saurergasse bis zum Stadtpark und wieder retour. Die Initiatorin des Grazer Protestmarsches, Christine Praschag, erklärt: "Wir halten dann eine kleine Andacht ab, wo wir unsere Gedanken zur Demokratie teilen werden."

Kommentare (4)

Kommentieren
vernunft ist besser als dummheit
0
0
Lesenswert?

Ist die komplett von allen Hirnzellen verlassen?

Diese Frau verführt kleine, unschuldige Kinder dazu, Masken abzulegen! Sie steht ständig mit komischen "Demos" in Graz herum und bemalt Gesichter von Kindern etc. das grenzt an Gemeingefährdung. Ihr Lebensinhalt scheint zu sein, irgend wie dagegen zu sein und Corona zu verleugnen. Vielleicht sollte sie arbeiten?

dieRealität2020
3
8
Lesenswert?

den Teilnehmern derartiger Versammlungen sollte man eine Geschäftskarte

von Psychiatern überreichen, nicht weniger den Investoren, die das vermutlich finanziert haben. Ich bin immer wieder erstauntund erschüttert wie wenig Menschen vor sich selbst, Achtung und Respekt haben.
.
Ich verstehe die Problematik in der kompletten Reisebranche mit allen Nachhaltigkeiten, aber nur wo gibt es keine Probleme? die Zahlen sprechen eine klare Sprache.
.
An "tatsächlicher Geldmenge" die z.B. 2014 für das gesamte Sozialsystem "nicht das Gesundheitssystem" betrug Euro 49 MILLIARDEN, was sichech 2020 nicht kleiner sein wird. Zuzüglich der Pandemihilfen jeder Art, der will dieses, die wollen jenes usw. 1.128 melden an was sie wollen und die Regierung soll das lösen? sorry wie krank im Hirn ist die Vielzahl der Forderer. Alle sind Besserwisser und Klugscheißer und wollen wissen was das richtige ist.
.
Langsam gehen mir die Argumente für die Normalität und eine gepflegte sachliche Kommunikation aus.

Mein Graz
1
7
Lesenswert?

Interessant ist, wer hinter "Honk for Hope" steckt.

Ein Wiener Busunternehmer, Inhaber eines Reisebüros, Übersetzer, Web-Designer, Stadttouren-Anbieter, Produzent von Werbematerial.
Und Unterstützer von "Querdenken 711", der die Reisenden in seinen Bussen ohne Masken zu diversen Veranstaltungen karrt.

Die Initiatorin der Grazer Demo lehnt Masken und den "Corona-Wahnsinn" ab...

samro
4
8
Lesenswert?

unglaublich

das kreuz vor sich hertragen und auf a demo fuer das reisebuerogewerbe.

wir haben 1747 neuinfektionen und duerfen bei sowas zuschaun?
gehts da um demokratie?
gehts da um jesus?

und reden von hope.
wie sollen wir hope haben dass wir durch diesen winter kommen?