"Nur eine Abreibung"Brutaler Raub in Graz: Statt Nachbarn kamen Räuber mit Waffen

Grazer zu Hause überfallen: Die beiden Täter sollen ihr Opfer mit Eisenstange und Stahlrute attackiert haben. Angeklagte stellen Tat bei Prozess nur als „Abreibung“ dar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

Blitzschnell ging der Raub Mitte August in Graz über die Bühne: „Ich dachte, dass nur unser Nachbar anläutet. Als ich die Tür öffnete, hatte ich schon die Eisenstange am Kopf. Dann haben beide mit einer Eisenstange und einer Stahlrute auf mich eingeprügelt. Sie schlugen mich so wuchtig, dass ich in der Küche mit dem Kopf in das Backrohr stürzte, das Glas vom Rohr ging dadurch kaputt. Danach war ich weggetreten, ich war wie ausgeknockt“, rekapituliert der Grazer nun am Straflandesgericht den brutalen Raubüberfall.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen