Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Contact TracingInfizierte erschweren Suche nach Kontaktpersonen und verweigern Coronatests

Die Suche nach Kontaktpersonen wird immer schwieriger, denn nicht alle geben die richtigen Daten an. Wann das strafbar ist.

© AFP
 


Bei der Verkündung der neuen Beschränkungen hat es Bundeskanzler Sebastian Kurz am Montag angedeutet: Durch lückenhafte Angaben behindern Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, das so genannte „Contact Tracing“. Doch nur durch wahrheitsgemäße und vollständige Angaben der Betroffenen können die Gesundheitsbehörden Kontaktpersonen aufspüren und isolieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

AIRAM123
0
3
Lesenswert?

Danke an die Ärsche

Die meine Urli angesteckt haben

Ennstaler
3
16
Lesenswert?

Wer wissentlich

falsche Angaben macht oder gar alles verweigert soll doch bitte mit einigen Tagen Sozialdienst auf einer Cov-Station belohnt werden. Diese egomanen Verschwörungstheoretiker fürchten sich vor dem Überwachungsstaat - teilen aber brav jeden Mist im Netz.... Freude hat keiner mit der Situation, aber statt möglichst zusammenzustehen um dem Drecks Virus möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten, müssen die ihren verbohrten Dickkopf durchsetzen - so geht es mit Anlauf in den nächsten Lockdown. Dankeschön.

Ragnar Lodbrok
4
16
Lesenswert?

Wissentlich falsch aussagen - wissentlich Kontakte verschweigen -

damit gefährdet man Menschenleben und sollte auch entsprechend bestraft werden. Und da fangen wir bitte bei 1.000 Euro an....

herwig67
5
27
Lesenswert?

Frechheit gegenüber anderen

Diejenigen, die ihre Kontakte nicht oder falsch bekanntgeben, sollten mit einer Verwaltungsstrafe von €250,-- belegt werden oder wahlweise 24vStd. Dienst in einer sozialen Einrichtung ableisten. Sie tun der Allgemeinheit keinen Dienst, ganz im Gegenteil.

Morpheus17
34
12
Lesenswert?

Quarantäne nur bei positiven Test

Dieser Wildwuchs an Bescheiden gehört beendet. Entweder es gibt einen Test + Testergebnis binnen 24 Stunden oder es gibt keine Quarantäne. Sinnlos Menschen ohne Symptome "einzusperren" ist eine Frechheit.

pehe99
1
15
Lesenswert?

nach fast einem Jahr Covid19.....

... sollte man glauben dass so ziemlich jeder über den Werdegang der Erkrankung informiert ist, Begriffe wie Inkubationszeit oder auch symptomfrei und trotzdem infektiös, usw. die Liste lässt sich beliebig erweitern, an Möglichkeiten sich fundiert zu informieren fehlt es ja nicht.
Und mit diesem Wissen im Hintergrund sollte man auch Maßnahmen wie Contacttracing, Quarantäne usw. nachvollziehen können, sich dem zu verweigern bedarf schon einer gewissen Ignoranz und/oder Blauäugigkeit....

@Morpheus..die Frechheit wäre in meinen Augen symptomfreie, ev. infektiöse Kontaktpersonen auf die Umwelt loszulassen.....

Mein Graz
2
13
Lesenswert?

@Morpheus17

Dir ist aber schon bekannt, dass man schon Viren weitergeben kann, bevor Symptome auftreten?

Oder ist es dir wurscht, dass die Person neben dir lustig Viren schleudern darf, nur weil er/sie keine Symptome hat? Obwohl zu Hause seine Familie schon das Bett hütet?

aposch
8
51
Lesenswert?

Fahrlässigkeit

Ist es, wenn infizierte Personen sich weigern, ihre Kontaktpersonen bekannt zu geben. Wie soll dann verhindert werden, dass wieder noch mehr angesteckt werden. Der Egoismus greift immer mehr um sich.

stellaharry
5
19
Lesenswert?

Mangelnde Kooperation

Abwägen: Schutz der Privatsphäre des Einzelnen gegen Schutz der (Gesundheit und Schutz vor wirtschaftlichem Schaden für die) Allgemeinheit:
Man stellt bei positiver Testung sein(e) Handy(Daten) fürs Contact Tracing zur Verfügung.

jaenner61
5
45
Lesenswert?

datenschutz

alle sind so besorgt um den schutz ihrer sogenannten daten, auch wenn es absolut keinen grund dazu gibt! eine exklusive firma, die kaffeekapseln vertreibt, schickt dir sogar eine mitteilung aufs handy (vorausgesetzt man hat sich dort registriert) wenn du in der nähe eines ihrer shops bist, und läd dich auf eine tasse kaffee ein. überwachung vom feinsten, hab aber noch keinen gehört, der sich darüber aufgeregt hat, klar, es gibt ja auch gratis kaffee 😉

willfurth
46
13
Lesenswert?

Es ist halt ein kleiner Unterschied,

ob mir ein Geschäft, unterstützt durch meine Daten, seine Produkte verkaufen will, oder ob diese Daten einer Regierung zur Verfügung stehen, die über eine willfährige Exekutive verfügt.
Es soll weltweit doch einige Beispiele geben, wo solche Informationen nicht unbedingt im Sinne des Bürgers verwendet werden.

GanzObjektivGesehen
9
31
Lesenswert?

Die Daten stehen der Regierung aber nicht zur Verfügung.

Und was bitte definieren sie als "willfährige"Exekutive ?
Bei uns gibt die Gewaltenteilung, wir sind nicht in Russland oder Korea.
In jedem der drei Teilbereiche wird es immer wieder falsche und/oder unverständliche Handlungen oder Entscheidungen geben. Dennoch existiert und funktioniert dieses System in Österreich.

Und natürlich muss die Exekutive von irgendwo her ihre Anweisungen bekommen und befolgen. Sonst wären wir ein Polizeistaat....

willfurth
5
2
Lesenswert?

Nun ja,

wenn die Exekutive auf Grund offensichtlich nicht rechtskonformer Verordnungen beginnt, die Bürger zu Strafen, halte ich "willfährig" für nicht ganz unangebracht....

paulrandig
3
37
Lesenswert?

willfurth

Weltweit - ja. Hierzulande ist es eher in meinem Bürgersinn, dass wir gesund gehalten werden als dass Firmen, denen es nur um mein Geld geht, jeden meiner Schritte und alle meine Gewohnheiten kennen.

ichbindermeinung
19
12
Lesenswert?

mit dem Kontaktpersonenausforschen aufhören wie Slowenien

dann am Besten gleich mit dem Kontaktpersonenausforschen aufhören, so wie es die Slowenen gemacht haben....

GanzObjektivGesehen
2
31
Lesenswert?

Weil die Menschen nicht wollen !

Jeder der ein Smartphone oder Computer betreibt wird überwacht.
Und da reden wir noch nicht einmal von Datenschleudern wie "soziale" Netzwerke. Fast jede App sammelt Daten, teilweise inklusive Geolokation.

Natürlich wird mit diesem Vorgehen und den daraus gewonnen Daten auch"Schindluder" getrieben. Es ist also Ermessenssache ob bei Tracking und Tracing die Vorteile überwiegen oder ob sie einem hauptsächlich schaden.

In Ländern mit einer (nötigen) breiten Akzeptanz ist digitales Tracing sehr erfolgreich. Ist halt eine Frage der Mentalität. Ich würde es in diesem Fall begrüßen. Man kann die App ja später wieder löschen.....

ritus
10
4
Lesenswert?

Leider nicht so einfach...

In Ländern mit einer (nötigen) breiten Akzeptanz...
...kann auch Angst vor sehr hohen Strafen oder die Unmöglichkeit der Ablehnung (China) sein.

...ist digitales Tracing sehr erfolgreich.
Wenn lückenlos, dann ja.

Man kann die App ja später wieder löschen.....
...es hängt von der Mentalität der Regierenden ab, ob das dann noch möglich ist. China wird sich diese Kontrolle nicht mehr nehmen lassen.

regiro
3
17
Lesenswert?

Wir leben aber nicht in China

und selbst Max Schrems - penibler Datenschützer im positiven Sinn - haltet die App für absolut sicher.
Bin schon fast dafür, dass alle, die sich auf Facebook und WhatsApp tummeln automatisch auf eine tracing App geswitcht werden - mehr Daten als bei FB u WA werden selten wo gesammelt...

GanzObjektivGesehen
1
21
Lesenswert?

Wer bitte soll sie daran hindern eine App zu löschen ?

Das ist weder rechtlich noch technisch möglich. Wenn sie jemand überwachen will dann tut er es auch. Aber im Verborgenen, ohne einschlägige App. Und ohne das sie es merken. Seit vielen Jahren schon....

peter80
17
27
Lesenswert?

..

Falschangaben in solch einer Situation einfach 20% vom letzten Jahreseinkommen als minimum. So das es absolut jeder spürt und es richtig ins Mark geht, das sich jeder 10 mal überlegt ob er falschangabe riskiert. Aber nicht 50 odet 100€ weil das ist dann jedem Wurst und interessiert keinem.

hfg
5
6
Lesenswert?

Bei den parlamentarischen

Untersuchungsausschuss wird es vorgezeigt - man kann sich einfach an nichts erinnern und das ist nie strafbar - weil man es nicht beweisen kann.

hfg
13
19
Lesenswert?

Überall funktioniert das Contact Tracing

eigentlich auch nur annähernd nicht lückenlos. Aus verschiedenen Gründen. Aber warum man immer noch nicht auf eine funktionierende technische Lösung zurück greift bzw. diese einfach im öffentlichen Raum vorschreibt wird immer unverständlicher. Es gibt und gäbe einige Lösungen die einfach und kostengünstiges Contact Tracing ermöglichen. Dann könnte man sofort und ziemlich vollständig die Kontaktpersonen von Infizierten verständigen, Testen und damit weitere Ansteckungen verhindern. Das ist jetzt schon länderübergreifend möglich. Nur leider nicht zwingend und daher auch nicht wirksam. Die Menschen wollen lieber die Contact tracer anlügen oder anschwindeln und damit die Infektionen in die Höhe treiben. Bis keine andere Lösung als ein Lock Down mehr möglich ist. Menschen sterben dadurch unnötig und der Schaden geht in die Milliarden wenn alles still steht.

ritus
5
17
Lesenswert?

Versuch mal erst...

...eine technische Lösung (App) zwangsweise einzufordern. Dann ist Feuer am Dach, das wäre dann für alle Verweigerer endgültig die Bestätigung, dass die Politik ein "faschistoides" System installieren will. So logisch kann niemand argumentieren, dass es dieses verbissene Klientel nicht in´s Gegenteil interpretiert, auch dank Servus-TV

hfg
0
7
Lesenswert?

Wir leben in einer völlig digitalisierten

Vernetzten und überwachten Welt. Bei jeder Internetseite muss man ständig Cookies akzeptieren und hinterlässt Spuren. Aber dort wo es sinnvoll, hilfreich und nötig ist, wird alles analog gemacht. Das ist der Wahnsinn und die Dummheit,

DavidgegenGoliath
18
7
Lesenswert?

@hfg

Ich sehe es genau umgekehrt, durch diese Massentests will man den Lock down herbei testen! Der PCR Test ist ein med. Eingriff zu dem ich nicht gezwungen werden kann.

ich.daheim
4
17
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath

Einen Lock-Down herbeitesten, so ein Unsinn.
Erklärung :
Bei PCR-Test findest du nur Viren die da sind.
Wenn du sie nicht suchst, daher nicht findest und nicht in Quarantäne steckst, bleiben sie da und stecken muntere weitere Menschen an.
Das sind dann Covid-Tests auf Italienische Art. Ein paar Wochen später kommen dann Leute freiwillig zu dir ins Spital.
Covid 19 ist leider sehr ansteckend und von daher doch gefährlich

 
Kommentare 1-26 von 30