Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Boris Becker vs. InsolvenzbehördeEx-Tennis-Star droht siebenjährige Haftstrafe

Der frühere Tennisprofi Boris Becker will sich gegen Vorwürfe einer britischen Behörde wehren, der zufolge er im Zusammenhang mit seinem Insolvenzverfahren nicht ausreichend kooperiert haben soll.

Boris Becker
Boris Becker © AP
 

Boris Becker erschien am Donnerstag zu einer Anhörung vor einem Londoner Gericht, von wo aus der Fall zum Southwark Crown Court verwiesen wurde. Sein Mandant werde sich dort "energisch gegen die Vorwürfe verteidigen", sagte Beckers Anwalt Jonathan Caplan.

Becker war 2017 von einem britischen Gericht für zahlungsunfähig erklärt worden. Eigentlich können Insolvenzverfahren in dem Land bereits nach einem Jahr abgeschlossen werden. Im vergangenen Jahr waren die Insolvenzauflagen gegen Becker jedoch bereits um zwölf Jahre verlängert worden - weil er Transaktionen aus der Zeit vor und nach dem Insolvenzverfahren nicht ordnungsgemäß gemeldet haben soll. Demnach muss sich der Ex-Profi bis zum 16. Oktober 2031 bestimmten Einschränkungen für zahlungsunfähige Personen in Großbritannien unterwerfen.

Die zuständige Insolvenzbehörde führt nun strafrechtliche Ermittlungen gegen den 52-Jährigen, da er nicht so mit den Behörden zusammengearbeitet haben soll, wie die Auflagen es vorsehen. Der Auftakt am Southwark Crown Court ist für den 22. Oktober anberaumt.

Laut der englischen Zeitung "The Guardian" drohen dem ehemaligen Tennis-Ass sieben Jahre Gefängnis, sollte es zu einer Verurteilung kommen.

Kommentare (4)

Kommentieren
lombok
9
3
Lesenswert?

Seine Ex-Frauen haben ihn ruiniert!

Seinen Lebensstil hätte er sich schon leisten können. Zumal er ja kein Unmensch ist, um nicht von Firmen für Werbung un Auftritte bezahlt zu werden - diese Einnahmen wird er wohl ohnehin im Insolvenzverfahren abliefern müssen.

Ich habe - im Vergleich zu Ihnen - die Meinung, dass man nicht auf Menschen "nachtreten" soll, die schon am Boden liegen und einem selbst ja nichts getan haben. Dass er Fehler machte (Exfrauen, usw) weiß er selbst ohnehin auch.

homerjsimpson
1
7
Lesenswert?

Sie hauen lieber auf Ex-Frauen die Sie wohl nicht kennen (so wie alle hier nicht)..

... geben denen die Schuld und sprechen Becker frei. Interessante Form von Gerechtigkeit aus der Ferne. Becker hat sehr viel verbockt, und wenn er jetzt noch Ermittler behindert hat, dann wird es ernst, und dann auch absolut zu Recht. Weil dann hat er Gläubiger zu schädigen versucht, also Menschen Geld unterschlagen versucht, das ihnen zusteht. Es gilt aber die Unschuldsvermutung.

georgXV
6
27
Lesenswert?

???

sportlich einst Weltklasse,
privat heute (eigentlich) ein Sozialfall mit unsäglichen Weibergeschichten ...
Bei diesem Lebensstil und seinen monatlichen Ausgaben, sieht es so aus, als daß er irgendwo Geld versteckt hat ...
Ich verstehe NICHT, warum Firmen nach wie vor mit ihm Werbung machen und ihm für seine öffentlichen Auftritte bezahlen.
Ich verstehe NICHT, warum er, seine zahlreichen Frauen und Kinder jede Woche mindestens einmal in den Medien erwähnt werden.
Es gilt die USV

Gerhard005
10
46
Lesenswert?

Einfach ein Egoist

der sich selbst immer überschätzt.