Sturm - Real Sociedad 0:1Gegen den spanischen Tabellenführer war nichts zu holen

Sturm musste sich am dritten Spieltag der Europa League dem spanischen Tabellenführer Real Sociedad 0:1 geschlagen geben. Alexander Isak erzielte den einzigen Treffer (68.).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Was war das für eine Vorstellung des SK Sturm im dritten Spiel der Europa League. Das Stadion in Liebenau bebte, die Stimmung war aufgrund der Darbietung – vor allem in der ersten Hälfte – phänomenal. Die Steigerung zu den ersten beiden Partien auswärts gegen den AS Monaco (0:1) und PSV Eindhoven (1:4) war eklatant. Mutig, dynamisch und zielstrebig gingen die Schwarz-Weißen von der ersten Minute zu Werke.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

voit60
3
6
Lesenswert?

Blödsinn

Ein x wäre verdient gewesen.

schteirischprovessa
1
15
Lesenswert?

Lasst bitte den Drachta nie mehr wieder ein Spiel leiten.

Wenn ein Schiedsrichter meint, es sei kein Foul, weil es keine Berührung der Beine gegeben, ist er weder als Fachmann im TV noch als Schiri zu gebrauchen.
Ich zumindest habe hunderte Fouls gesehen, bei denen die Beine nicht der Grund waren.

hfg
3
7
Lesenswert?

Stimmt leider nicht

ein Punkt war möglich, doch ein krasses Steirertor hat das verhindert. Kann natürlich passieren, aber kein Tor erzielen und ein leicht haltbares bekommen, da verliert man gegen jede Mannschaft. So stark waren die Spanier nicht, der eine Punkt war schon zu holen.

hfg
1
8
Lesenswert?

Siebenhandl ist ein sympathischer und

sehr guter Tormann - aber auch Profisportler und weiß natürlich selbst ganz genau das man so ein Tor einfach nicht bekommen darf. Aber er ist stark genug das zu verkraften und wieder Spitzenleistungen zu erbringen. Wenn seine Mannschaft 2, 3 Tore schießt, dann ist auch so ein Tor kein großes Problem, aber dafür war der Gegner zu stark.

owowow
4
28
Lesenswert?

Die stärkste Saisonleistung

hat gegen den Tabellenführer der spanischen Liga nicht gereicht. Sehr schade, besonders ärgerlich das Gegentor. Siebenhandl hat uns schon so oft gerettet, und dann das ... Obwohl: nach dem nicht gegebenem Foul an Gazibegovic hat der leider wieder einmal sehr hölzerne Geyrhofer den Ball, verliert ihn aber sofort wieder - und dann erst kommt der Patzer von Siebenhandl.

Sehr zum Ärgern, trotzdem kann man stolz auf die Mannschaft sein. Erstaunlich, wie viel sie von Spiel zu Spiel dazulernt.