Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bayern - PSG 2:3Hansi Flick nach Neuer-Fehler: "Muss ihn nicht aufmuntern"

Ein Doppelpack von Mbappe sowie ein Treffer von Marquinhos sorgten für den Sieg. Bei den Bayern trafen Choupo-Moting und Thomas Müller. Chelsea setzte sich mit 1:0 gegen Porto durch.

Manuel Neuer
Manuel Neuer sah beim 0:1 sehr unglücklich aus © AFP
 

In der Neuauflage des Endspiels von 2020 erwischte PSG einen Traumstart. Bereits in der 3. Minute brachte Kylian Mbappe die Gäste in Führung - mit großer Hilfe von Manuel Neuer. Der Bayern-Schlussmann sah beim Schuss des Franzosen alles andere als gut aus. Die Münchner zeigten sich vom Rückstand wenig beeindruckt, übernahmen immer mehr die Kontrolle und mussten trotzdem das 0:2 hinnehmen. Marquinhos tauchte nach Vorarbeit von Neymar alleine vor Neuer auf und hatte keine Probleme zu erhöhen (28.).  Die Defensive des deutschen Rekordmeisters hatte völlig auf den Angreifer vergessen.

Fünf Minuten vor der Pause kam die Heimmannschaft dann wieder heran. Eric Maxim Choupo-Moting köpfelte nach einer Flanke von Benjamin Pavard zum 1:2 ein.

Die Bayern kamen besser aus der Kabine und erhöhten im zweiten Durchgang sofort den Druck. ÖFB-Legionär David Alaba und Kingsley Coman hatten gleich nach Wiederbeginn gute Chancen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fällt. Nach exakt einer Stunde war es dann so weit. Thomas Müller besorgte nach einem Freistoß von Joshua Kimmich per Kopf den Ausgleich. Als viele damit rechneten, dass die Münchner die Partie völlig drehen, traf Mbappe zur erneuten Führung für die Gäste. Nach einem schönen Einzelaktion ließ er Neuer erneut keine Chance (68.). Die Bayern versuchten daraufhin noch alles, gehen schlussendlich aber mit einem knappen Rückstand in das Rückspiel.

Dementsprechend zerknirscht reagierte Bayern-Coach Hansi Flick auf der anschließenden Pressekonferenz, aber nicht ohne gleich wieder nach vorne zu sehen:

Angesprochen auf den Fehler von Neuer beim frühen 0:1 reagierte Flick gelassen und nahm seinen Torhüter in Schutz:

In der zweiten Partie des Abends feierte Chelsea unter Trainer Thomas Tuchel einen ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg bei Porto. Für die entscheidenden Treffer sorgten Mason Mount (32.) und Ben Chilwell (85.).

 

 

 

 

Kommentare (1)
Kommentieren
Carlo62
2
10
Lesenswert?

Und der sich selbst überschätzende Alaba...

...war bei den beiden ersten Gegentreffern auch überhaupt nicht im Bilde.