KAC-Bratislava 2:3 n.P.Rotjacken verspielten gegen Bratislava frühe Führung

Trotz einer 2:0-Führung nach acht Spielminuten mussten sich die Rotjacken gegen die Bratislava Capitals nach Penaltyschiessen mit 2:3 geschlagen geben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der KAC verlor im Penaltyschiessen gegen Bratislava © (c) Kuess (Kuess)
 

Die Rotjacken starteten mit viel Elan und sehr druckvoll in das Heimspiel gegen Bratislava und wurden früh mit der Führung belohnt. Nach perfektem Forecheck landete der Puck bei Johannes Bischofberger, der aus kurzer Distanz keine Probleme hatte in der siebenten Minute auf 1:0 zu stellen. Als zwei Minuten später Manuel Geier in numerischer Überlegenheit das 2:0 erzielte, sah es nach einem eher ruhigen Arbeitstag für KAC-Goalie Sebastian Dahm aus. Doch mit dem Anschlusstreffer der Gäste in der 14. Miunte durch David Buc war das Spiel nicht nur wieder völlig offen, sondern bei den Heimsichen ging damit auch der Spielfluss verloren. Plötzlich drängten die Slowaken auf den Ausgleich, der knapp vor dem Drittelende im Powerplay auch gelang.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!