Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wiener MAK ehrt ersten Kunststoff mit eigener Ausstellung

Das Bakelit war der erste wirkliche Kunststoff der Welt und revolutionierte ab den 1920ern die Alltagskultur der westlichen Welt. Das Wiener MAK würdigt das vom belgischen Chemiker Leo Hendrik Baekeland entwickelte Material nun ab 14. Juli mit einer eigenen Ausstellung - aus 300 Objekten der Sammlung von Georg Kargl.

© APA (OTS/MAK)
 

Gezeigt werden Stücke aus dem Zeitraum zwischen 1930 und 1970 - vom Elektrogerät über Kommunikationsmittel bis hin zu Fahrzeugmodellen. Sie verdeutlichen die Flexibilität des bei Markteinführung 1920 als "Material der 1.000 Möglichkeiten" gepriesenen ersten Kunststoffes, der nicht wie Schellack und Zelluloid ein Naturmaterial war. Zugleich ist die Schau auch der Blick auf vergangenen Glanz, hat das weder abbau- noch recycelbare Bakelit doch mittlerweile seine Bedeutung verloren.

(S E R V I C E - "Bakelit. Die Sammlung Georg Kargl" im MAK Design Lab, Stubenring 5, 1010 Wien von 14. Juli bis 26. Oktober 2020. )

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren