Am EndeEhepaar Strache vor der Scheidung

Die Ehe von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache steht offenbar vor dem Aus. Die Tageszeitung "Österreich" berichtet, dass das Paar schon seit mehreren Wochen endgültig in Trennung lebe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Heinz-Christian und Philippa Strache
Heinz-Christian und Philippa Strache © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Zwischen Heinz-Christian und Philippa Strache herrsche Funkstille, das berichtet "Österreich" unter Berufung auf einen Freund der Familie. Das Ehepaar Strache lebe bereits seit mehreren Wochen endgültig in Trennung und stehe vor der Scheidung. Derzeit werde nicht einmal miteinander gesprochen.

Strache selbst habe die Trennung "Österreich" gegenüber mit den Worten kommentiert: "Privates kommentiere ich nicht."

Zuletzt sorgte der Ex-Vizekanzler mit einem Posting in den sozialen Medien für Aufregung: Darin rief er seine Unterstützer zu Spenden auf. Er sei „finanziell an den Rand des wirtschaftlichen und finanziellen Ruins getrieben worden“, so Strache.

"Österreich" berichtet dazu, dass Strache auch mit seiner Beratungsfirma nur Verluste schreibe. Dafür mache Strache in seinem Buch vor allem die wirtschaftliche Lage aufgrund der Coronakrise verantwortlich.

Kommentare (40)
Peterkarl Moscher
0
3
Lesenswert?

Tolles Foto !

Wenn man das Bild kommentiert, da fragt sich der Spesen Heinzi " wo könnte ich
das Geld bekommen " und ihr Gesichtsausdruck sagt " wie viel ".

Hako2020
0
6
Lesenswert?

Scheidung,na und?

Passiert xmal in Österreich,so wichtig wie der berühmte umgefallene Sack.

DukeNude
0
15
Lesenswert?

Ich schäme mich

Aber eine gewisse Schadenfreude kann ich mir nicht verkneifen. Menschen, die nur Hass schüren, hätten ja eine Strafe verdient. Für Politiker gilt das aber wohl nicht, somit ist schon gut so.

Charly911
6
13
Lesenswert?

Also so wie den Strache

Hats meiner Meinung nach selten einen Politiker erwischt. Komisch ist nur, dass es fast nur immer FPÖ Politiker sind, die bis zum geht nicht mehr versenkt werden.
Wenn es so dick kommt wie beim Strache muss man sich einmal hinterfragen, war der wircklich so dämmlich? Hat er einfach ahnungslos so hoch gepockert, bis alles krachte, oder wurde er einfach nur immer aufs Glatteis geführt bis es ihn geschleudert hat. Am Ende ist die Familie auch noch beim Teufel. Das wiederum passt irgendwie ins Bild.

joschi41
27
7
Lesenswert?

Nicht hinhauen

Ich habe mir Frau Strache auf Fellner-TV angeschaut: und eine kluge Frau gesehen.

Hieronymus01
0
3
Lesenswert?

@joschi

Aus der Sicht von OE24 leser/hörer ist sie sicher eine kluge Frau.

Der Fellner interviewt sie ja wie einen Schifahrer oder Fußballer.

derdrittevonlinks
0
11
Lesenswert?

Tja, ...

... Roland Emmerichs "Österreich 2017"
In den Hauptrollen Heinz Christian und Sebastian.

joschi41
1
26
Lesenswert?

Berater?

Das dürfte in Österreich der einzige Beruf sein, der keinen Befähigungsnachweis braucht und sozus. von jedermann aussgeübt werden darf. Aber wer lässt sich schon von einen gestürzten und mehrfach Beschuldigten Zahntechniker beraten?

Hako2020
2
2
Lesenswert?

Hatte

je ein Politlker einen Befähigungsnachweis?

erfolg_reich
33
8
Lesenswert?

Die Moralapostel unter den Kommentatoren

sollten lieber vor der eigenen Türe kehren!
Obwohl ich Strache politisch nicht mag, das Privatleben ist allein seine eigene Sache.

Sein Leben ist eh schon traurig genug und hier über die Frau herziehen, die von Bürgern in den Nationalrat gewählt wurde, ist wohl die billigste Schiene, die es gibt!

Auch Strache ist ein Mensch. Für das Gesagte in dem IBIZA-Video wird er nie vor einem Gericht verurteilt werden. Vielleicht für Machenschaften in der Regierung oder Nachweisbarem in der Partei. Bis dato ist aber schon einiges fallen gelassen worden von der Staatsanwaltschaft.

DukeNude
0
6
Lesenswert?

Privat?

Deswegen haben Sie ja auf den Beitrag geklickt

Peterkarl Moscher
1
57
Lesenswert?

Wo ist meine Leistung !

Liebe Frau Strache!
Sie kosten dem Staat für die gesamte Periode mehr als 648.000.- Euro, Nebenspesen
nicht berücksichtigt. Netto bleibt genug übrig weil sie zusätzlich noch einen
Steuerausgleich machen. Für in das Parlament sitzen und mit dem Telefon spielen
das sollte man überlegen für Leute die aus einer Partei austreten das Mandat zu
entziehen. Demokratie das ist das eine aber Abzocke auf Kosten des Staates und
seiner Bürger ist das andere. Sie sollten sich schämen für alles was Ihr Noch Gatte
und sie der Republik angetan haben.

retepgolf
0
54
Lesenswert?

Sehr traurig an dieser

ansich schon ziemlich traurigen Strache-Geschichte ist noch, dass seine „noch“-Ehefrau im Parlament sitzt, ohne jegliche Qualifikation (wie auch viele andere der meist überflüssigen Parlamentarier) und weiter mein/unser Steuergeld kassiert…..

Was sie mit ihm/dem Kind und weiß Gott wem noch alles macht, ist mir persönlich herzlich egal, nur finanzieren würde ich persönlich LIEBER schutzbedürftigere Menschen!

DergeerdeteSteirer
1
36
Lesenswert?

Er hat mit seinen präpotenten Verhaltensweisen genug Ungemach gezüchtet und heraufbschworen,......

nicht einen Funken von Mitgefühl hat er verdient, nun soll er es ruhig am eigenen Leib verspüren wie es sich anfühlt!

Da kommt mein Zitat zum tragen....... "es bekommt jeder mal das was er verdient"!!

Mitgefühl nach all dem geschehenen ist so lang nicht angebracht, bis er ehrliche Reue offenkundig mit Taten und Handlungen zeigt, wie es hart und korrekt heißt........"von nix kommt nix "!!

zweigerl
2
40
Lesenswert?

Ehrenwert is es nicht

Bei aller Rücksicht auf die Tatsache, dass man einem tief Gefallenen wenigstens seine Ruhe gönnen sollte: Ehrenwert ist es nicht, dass Herr Strache, der noch vor einem Jahr auf die Wiener "Bettlermafia" hingehauen hat, nun selber den Status des Bettelnden ungeniert in aller Öffentlichkeit einnimmt. Und ebensowenig ist es ehrenwert von seiner Frau, ihren Mann zuerst als Steigbügelhalter für ein politisches Amt zu gebrauchen und ihn dann auf dem Tiefpunkt seines Lebens aus ihrem Leben zu kicken. Man bekommt Anschauungsunterricht, wie Power- und Societypaare ticken.

Bluebiru
3
29
Lesenswert?

Beziehungen funktionieren,

wenn es ein Gleichgewicht in der Beziehung gibt.

Wenn also ein Partner viel jünger oder attraktiver ist, als der andere, muss das mit anderen Dingen, wie z.B. Geld oder gesellschaftlichem Ansehen ausgeglichen werden oder der Partner, der weniger zu bieten hat, kriecht total zu Kreuze und opfert sich für den anderen auf.

Als die junge und durchaus attraktive Frau Strache ihren noch-Ehemann kennen lernte, hatte dieser eine hohe gesellschaftliche Position inne und verfügte auch über entsprechende finanzielle Mittel, konnte also die Diskrepanz in Bezug auf Alter und Attraktivitätsgrad ausgleichen.

Dem ist heute nicht mehr so. Daher war ein Scheitern der Beziehung nur eine Frage der Zeit. Das hat mit "diese Frauen" überhaupt nichts zu tun, sondern gilt generell für Beziehungen.

Zwiepack
6
30
Lesenswert?

Wie nennt der Volksmund solche "Damen",

die nur wegen Geld, Position, etc. heiraten?
Der Ausdruck kommt wohl nicht durch die Inhaltskontrolle.

GanzObjektivGesehen
21
42
Lesenswert?

Egal um wen es geht, um was es geht.

Manche Österreicher glauben, sie dürfen und müssen überall und gegen jeden “nachtreten”. Ein menschlich fragwürdiges und unnötiges Verhalten.
Gut, der Mann hat betrogen, polarisiert, was auch immer. Das sein Privatleben, und er selbst, jetzt leidet braucht man dennoch nicht auch noch mit dummen Sprüchen zu kommentieren. Wie die Geburt eines Kindes.

Schaut euch einmal in den Spiegel und fragt euch: was bitte stimmt nicht mit

voit60
7
87
Lesenswert?

für die junge Frau

reicht eben sein derzeitiges Einkommen absolut nicht mehr aus. Sie kassiert unnötigerweise über Euro 9.000,-- die nächsten Jahre, und braucht da den Heinzi nicht mehr an ihrer Seite.

goergXV
6
42
Lesenswert?

???

und danach Sozialhilfe ?

voit60
8
51
Lesenswert?

Solche Frauen

kommen immer wieder weiter

mahue
5
28
Lesenswert?

Manfred Hütter Privatleben prominenter Personen

Habe die Klatschpresse schon immer kritisiert.
Bei Politikern, Adeligen, Schauspielern und Sportlern, sollte man nur auf die Leistungen schauen. Neugierige Mitbürger die Stille Post betreiben, haben wir genug in unserem Lebensumfeld.

Patriot
2
8
Lesenswert?

@mahue: Adelige und Leistung passt irgendwie nicht zusammen!

Die haben über viele Jahrhunderte hindurch das "gemeine" Volk nur ausgebeutet und drangsaliert!

HASENADI
11
51
Lesenswert?

Jetzt bleibt ihm nur mehr die...

Oligarchennichte 🤕

schteirischprovessa
9
53
Lesenswert?

Nachdem die Scheidungsrate in Österreich bei rund 37% liegt,

sollte man sich bei den Straches medial nicht groß austoben.
Welche Tatsachen zum Zerwürfnis der Ehe geführt haben sind sowieso nur Spekulationen. Und es ist nicht sehr angebracht, sich hier diesbezüglich groß zu äußern.
Außerdem gibt es zum Herrn Strache genug Themen, über die man sachlich diskutieren kann.

schadstoffarm
9
28
Lesenswert?

Frau strache

Konsumiert Entschädigungen die man strache für den Verzicht auf Ämter gewährt hat. Den eiertanz bei der wienWahl muss man auch nicht extra erwähnen. Auf Facebook wirbt er mit seiner trophywife die auch politisch immer entgeltlich aktiv war. Diese Ehe war und ist sehr politisch.

 
Kommentare 1-26 von 40