Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Plädoyer gegen den ProtestCorona-Pandemie: Maske auf, Nadel rein und durch!

Die Zeit der endlosen und fruchtlosen Diskussionen über das eigene Ego und seine Bedürfnisse muss vorbei sein. Wir können uns das - in mehrererlei Hinsicht - nicht mehr leisten. Es ist ohnehin schwierig genug, die Rahmenbedingungen für Impfung und Behandlung zu sichern.

© 
 

Die Infektionszahlen gehen nicht im gewünschten Ausmaß zurück, das Virus mutiert, der Impfstoff geht zur Neige - es sind wahrlich keine Frohbotschaften, die es derzeit zu verkünden gibt.

Kommentare (24)
Kommentieren
tom015
0
0
Lesenswert?

Wahrheit

Die Sinnlosigkeit wegen fehlendem Schutz vor Viren mit den FFP2 kann man bei allen Herstellern solcher Masken nachlesen. -- In den Empfehlungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und des Arbeitskreises „Covid-19“ des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) werden FFP2-Masken nicht zur privaten Nutzung empfohlen.
Gemäß Arbeitsschutzvorgaben ist die durchgehende Tragedauer von FFP2-Masken bei gesunden Menschen begrenzt (in der Regel 75 Minuten mit folgender 30-minütiger Pause), um die Belastung der Arbeitnehmerin bzw. des Arbeitnehmers durch den erhöhten Atemwiderstand zu minimieren. Bei Gesundheitspersonal sind Nebenwirkungen wie z. B. Atembeschwerden oder Hautentzündungen im Gesicht infolge der dicht ansitzenden Maske beschrieben.

Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt, dass die Nutzung von FFP2-Masken durch die Allgemeinbevölkerung - insbesondere durch Personen, die zu einer Risikogruppe gehören (z. B. Menschen mit geschwächter Immunabwehr) - grundsätzlich nur nach individueller Rücksprache bzw. Beratung durch die behandelnde Ärztin oder den Arzt erfolgen sollte.

QUELLE: https://www.infektionsschutz.de/mediathek/fragen-antworten.html?tx_sschfaqtool_pi1%5Bfaq%5D=4470&tx_sschfaqtool_pi1%5Baction%5D=list&tx_sschfaqtool_pi1%5Bcontroller%5D=FAQ&cHash=eaf5a65a7fc3f0576d2c987d51557c0e

Light
4
2
Lesenswert?

Vielen Dank

für den punktgenauen Artikel und dafür, dass Sie jenen eine Stimme geben, die nicht ständig laut gegen alles aufschreien.

hfg
9
5
Lesenswert?

Man liest leider keinen Bericht

Über die Toten nach der Impfung in Norwegen, obwohl sogar im ORF ZIB2 darüber gesprochen wurde. Ich bin schon noch totaler Impfbefürworter, aber auch für seriöse und vor allem vollständige Berichterstattung auch wenn es gerade nicht ins System passt. Der Impfstoff ist ohnehin knapp. Aber für sehr alte kranke Menschen doch nicht vollkommen unbedenklich - auch das sollte publiziert werden.

tazo
8
51
Lesenswert?

Demo in Wien 😠

Für mich komplett unverständlich! So etwas darf während einer Pandemie nicht genehmigt werden. Jene die teilnehmen gehört die Ecard abgenommen und das Recht auf eine medizinische Versorgung nach einer Covid-Erkrankung aberkannt!

Abertausende in Österreich arbeiten mit viel persönlichem Einsatz und Engagement daran, diese Virenerkrankung zu bekämpfen und da kommen angeblich bis zu 30.000 Irre daher und machen alles wieder schlimmer.

Erhöht die Strafen auf minimum 10 % des jeweiligen Jahreseinkommen pro Fehlverhalten!!

beneathome
17
6
Lesenswert?

ZUM TEIL RICHTIG

3/4 OK und der letzte Punkt teilweise. Wenn nun alle glauben, wenn sie geimpft sind dann können sie wieder alles uneingeschränkt machen, dann kann das fatale Folgen haben. Die Impfung schützt ja nicht vor Infektion, sondern vor deren Auswirkung. Wenn die Infektionen nun durch ungehemmte soziale Kontakte schnell voranschreitet, könnte die Virenverbreitung die Durchimpfung überholen und einen total unkontrollierten Zustand herbeiführen, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Wenn viele Menschen infiziert sind und die Impfwirkung zu früh nachläßt haben wir das nächste Problem. Deshalb ist das Impfen mehr kurzfristiges Wunschdenken der Politiker, als echte Pandemiebekämpfung. Naja, vielleicht trifft es dann eh die Opposition, wie in den USA.

wollanig
4
8
Lesenswert?

Das übersteigt

leider wieder den geistigen Horizont vieler.

Ragnar Lodbrok
11
33
Lesenswert?

Wer gegen die Impfung ist.-

soll es mit der Krankheit versuchen - und alle Behandlungskosten selbst bezahlen.

lucie24
14
4
Lesenswert?

Ich kenne einige

die die Erkrankung hatten. War kein Problem und jetzt freuen sie sich über die Immunität.

Lodengrün
14
14
Lesenswert?

Jetzt bin

ich das erste Mal enttäuscht Frau Gigler. Es gibt auch jene die kein Interesse daran haben gegen den Strom zu schwimmen, sich einer Mutprobe unterziehen müssen, die meinen sie seien die Klügsten des Planeten. Es gibt die, die dennoch skeptisch sind, die nicht unbedingt das machen müssen was Herr Kurz und Herr Anschober ihnen ans Herz legen. Sie haben auch Angst denn es ist nach wie vor ihr Kadaver. Die Fehler der Pharma kann man auch nicht wegleugnen. Ansonsten befolgen diese Leutchen die Vorschriften bedingungslos, dieser Schritt ist ihnen aber zu rasch. Aber über was reden wir eigentlich? Sie tun ja geradezu so als liegt bei jedem von uns die Impfung schon im Postfach. Ich würde einmal schauen das jene die Impfung bekommen die es wirklich nötig haben. Und da scheint es so zu sein das die über 80 Jährigen weitere Wochen darauf warten müssen. Und wenn wir die Vorbilder Politiker vorziehen vielleicht noch darüber hinaus.

Avro
45
17
Lesenswert?

Lügenpresse?

Sehr geehrte Fr. Gigler,
es mag sein das für Sie die Impfung, Maskentragen, und der lächerliche Babyelephant "alternativlos" sind.
Ein guter Teil der Bevölkerung hält allerdings andere Lösungen für besser. Z.B auf ein starkes Immunsystem zu bauen, das ist die erste Verteidigungslinie. Über 90% der Bevölkerung ist nicht krank, sie wollen alle impfen. Für über 99% der Bevölkerung ist selbst eine Ansteckung harmlos bzw. ist nach Krankenstand ausgeheilt. Sie wollen alle einsperren, Geschäfte schließen, Besuche verhindern usw.
Wann erkennen Sie, daß die Natur uns überlegen ist und alle diese Maßnahmen nur Verzögerung sind und das Gegenteil bewirken, nämlich das Immunsystem zu schwächen. Indem Sport verboten ist, Ausgangssperre herrscht usw.
Und wenn dann doch alle geimpft sind, kommt Covid 21-22-23 usw. wollen sie dann noch mehr impfen und zusperren?

Zhara
44
18
Lesenswert?

wer nur mehr eine einzige Meinung zulässt, wird im totalitären System aufwachen

wer nichts weiß und über die Massenmedien von Angst infiziert wurde, muss alles glauben.
Selbst Hirn einschalten, nachforschen und überprüfen anstatt vor Angst erstarren und allem Folge leisten, was dir die öffentliche Propaganda subtil zuflüstert

DannyHanny
6
45
Lesenswert?

Zhara

Und wer glaubt, dass er alles besser weiß und auf jede Verordnung mit Widerstand reagiert, der nicht daran denkt sich für die Gemeinschaft etwas zurückzunehmen, der Youtube, Facebook & CO mehr vertraut als engagierten Ärzten, der sich von Aufwieglern, Hetzern, Rechtsradikalen in sinnlose Demos
Locken lässt, der einen abgesperrten Wirthaus mehr nachtrauert als Tausenden Toten......
Die schalten weder das Hirn ein ( falls vorhanden) noch sind sie kritisch und hinterfragen.....Sie geben jeden anderen die Schuld, wittern überall Verschwörung und Hinterlist!
Den alles was man nicht versteht und sich nicht erklären kann, macht Angst!
Es fehlt nicht an kritischer Betrachtungsweise, es fehlt an Bildung!

jaenner61
1
3
Lesenswert?

DannyHanny

👍👍👍super geschrieben

Luger13
5
27
Lesenswert?

Meinung können Sie jede beliebige haben ,....

....nur verbindlichen Regeln ( Gesetzen, Verordnungen ) ist halt Folge zu leisten, egal wie sinnvoll sie Ihrer ( richtigen oder falschen ) Meinung nach sind . Sie müssen leider bis zur nächsten Wahl warten , um zu versuchen , Ihrer Meinung zum Durchbruch zu verhelfen . Abgesehen davon könnte man in vielen Fällen mit Verantwortungsbewusstsein allein auskommen und sich Regeln überhaupt ersparen !

Helgut
12
53
Lesenswert?

Claudia Gigler

👍👍👍 für diesen Artikel!

Stubaital
46
12
Lesenswert?

Widerstand

Es gibt keine Alternative.

RonaldMessics
5
9
Lesenswert?

doch, siehe Zhara oder Kickl

Blöd sein kann eine Alternative für Trittbrettfahrer im Widerstand sein.

DannyHanny
7
16
Lesenswert?

Man kann direkt froh sein

Das viele von diesen " Alternativen Faktenanhängern" nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind!

rouge
17
88
Lesenswert?

Es ist zum Verzweifeln.

Jene, die am lautesten gegen diese Maßnahmen ankämpfen, sind eigentlich mitschuldig daran, dass die Infektionszahlen nicht sinken und der Lockdown wieder verlängert wird. Verhalten sich wie Geisterfahrer. Befeuert durch Politiker und notorisch faktenbefreite Leugner, die hier die Chance wittern, billig Zustimmung zu erheischen. Von diesen Individuen wird dann auch noch das Recht auf freie Meinungsäußerung und Demonstration mißbraucht.

fans61
30
10
Lesenswert?

rouge: Eine Binsenweisheit von dir.

Schau dich mal um, wer und warum gegen Maßnahmen ankämpft.
Mach dir selbst ein Bild wer in deinem Umfeld Bedenken gegen die Impfung bzw. gegen die Maßnahmen hat und rede nicht alles nur nach was in den Medien verbreitet wird.

Ich hatte in der HAK zwei Professoren, die uns immer darauf hinwiesen zwischen den Zeilen zu lesen, sich selbst eine Meinung bildung und immer kritisch bleiben.
Und vor allem der Meidenwelt (Bild - Wallraff udgl.) nie blind zu vertrauen.

Und ich bin stets sehr gut mit diesen Hinweisen unterwegs.

Noch was,. Frau Gigler - ein sehr mä´ssiger Artikel.

rouge
2
17
Lesenswert?

Fakten.

Ja, jeder bildet sich eine Meinung auf seine eigene Art.
Ich halte mich an Fakten und Zahlen. Lese auch zwischen den Zeilen und betrachte vieles kritisch. Warum jemand gegen grundsätzlich vernünftige Corona-Schutzmaßnahmen ist und dadurch sich und andere gefährdet, erschließt sich mir nicht. Auf eine Demo zu gehen, Typen wie Martin Rutter zu applaudieren und gleichzeitig zu ignorieren, wie unser Gesundheitssystem kollabiert finde ich gelinde gesagt absolut unerträglich.

DannyHanny
7
15
Lesenswert?

Fans61

Kritisch bleiben ja......in die Alternative Faktenwelt abtrifften nein!
Und Die Grenze ist eine dünne.
Noch was Frau Gigler.....Wenn es Fans61 nicht genehm ist, haben Sie den Nagel auf den Kopf getroffen! Chapeau!!

ilselampl
5
23
Lesenswert?

Oh ............

was ist passiert ?
Hätte dieser Anfall nicht schon viel früher passieren können ?

Stony8762
14
62
Lesenswert?

---

Die Rechtsextremen, die solche 'Spaziergänger' einsammeln, werden nach Corona ein grösseres Problem sein als die Nebenwirkungen der Impfung!