Ungewöhnliche PlantageSalzburger züchtete Cannabispflanzen in seinem Swimmingpool

Polizisten stellten bei Hausdurchsuchung im Flachgau 4,3 Kilo Cannabiskraut sicher. Laut Beschuldigtem diente es zum Eigengebrauch und für die Herstellung von Cannabisöl.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Ein Salzburger hat Cannabispflanzen in seinem Swimmingpool in einem Garten im Flachgau gezüchtet. Polizisten entdeckten am Donnerstag bei einer Hausdurchsuchung die Plantage und stellten 4,3 Kilogramm abgeerntetes Cannabiskraut sicher. Der 54-Jährige rechtfertigte sich damit, dass er das Cannabis zum Eigenverbrauch und für die Herstellung von Cannabisöl zur Schmerzbehandlung verwende, wie ein Polizeisprecher am Freitag auf APA-Anfrage erklärte.

APA/POLIZEI SALZBURG
© APA/POLIZEI SALZBURG

Die Beamten fanden auch Suchtgiftutensilien sowie Hieb- und Stichwaffen, obwohl gegen den Mann ein aufrechtes behördliches Waffenverbot besteht. Der gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung waren umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen.

APA/POLIZEI SALZBURG
© APA/POLIZEI SALZBURG

Der Beschuldigte wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, informierte die Landespolizeidirektion.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tomtitan
1
4
Lesenswert?

Bravo, Herr Eipeldauer -

Immer schön zu sehen wenn jemand einen grünen Daumen hat ;)))

Schubarsky
8
4
Lesenswert?

"SuchtGIFT"...

...das ich nicht lche! Weder "Sucht" noch "Gift".
Genussmittel und Medikament würd's eher treffen...

Schubarsky
9
12
Lesenswert?

LEGALIZE!

...kümmert doch keinen mehr wirklich wo wer was pflanzt, raucht oder "kekst".
Außer natürlich unseren GesetzGEBER...
Verbieten-Verfolgen-Einsperren.
Mehr geht da nicht solange die Schwarz-Türkise Alkohollobby am Ruder ist.