Der Wert der NaturLena Schilling führt die größten Öko-Proteste seit Jahrzehnten

Seit drei Monaten besetzen Klimaschutzaktivisten in Wien Straßenbaustellen. Die Fäden zieht die 20-jährige Lena Schilling: "Bei Grundwerten kann man keine Kompromisse machen", sagt sie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) Tobias Holub
 

Den halben Sommer verbrachte Lena Schilling in der Lobau. Unter dem Nationalpark im Osten soll eine Autobahn gebaut werden, als Zubringer ist eine neue Stadtstraße geplant. Seit Jahrzehnten protestierten Anrainer dagegen. Im Sommer kam Lena Schilling dazu - und blieb bis jetzt. Die 20-Jährige führt ein rund 100-köpfiges Protestlager an, das seit drei Monaten zwei Baustellen besetzt und damit die Bauarbeiten verhindert. Eineinhalb Monate lang übernachtete Schilling täglich im Camp im Osten Wiens. Im Alltag zwischen ihrem Studium und dem Job als Tanzlehrerin verbringt sie etwa die halbe Woche dort.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

JamesJolly
0
1
Lesenswert?

Es gibt von Sartre

diese Abhandlung „Der Existentialismus als Humanismus“, in dem er u.a. das Dilemma der Atheisten darstellt, das Richtige tun zu wollen, ohne jemals wissen zu können, was wirklich das Richtige ist. Ein gläubiger Mensch kann sich immer auf Gottes Wille berufen, während der Atheist sein Handeln im Zufallsuniversum begründen muss. Sartre zerbricht sich den Kopf darüber.
Frau Schilling hoffentlich auch.

isteinschoenerName
4
0
Lesenswert?

Was sollte falsch daran sein,

sich dafür einzusetzen, dass die Kinder von heute noch irgendeine Zukunft haben, für die es sich lohnt auf der Welt zu sein? Die Chancen dafür stehen ohnehin nicht gut - in einer Welt, in der zB wir Österreicher 4x mehr (!) Ressourcen verbrauchen, als die Natur regenerieren kann, wir die Weltmeere mit Plastik zumüllen, und Dürren abwechselnd mit schwersten Unwettern neuer Dimensionen den Alltag der zukünftigen Generationen bestimmen werden. Wir alle sind übrigens mitschuld daran. Weil man uns schon lange vor diesen Zuständen gewarnt hat - wir aber NICHT dagegen protestiert haben.

Ulfi_Hautberget
43
5
Lesenswert?

Tolle junge Frau

Tolle junge Frau, die sich für eine lebenswerte Zukunft für sich und unsere Kinder einsetzt. Möge sie erfolgreich sein und noch viele weitere Menschen inspirieren :-)!

Horstreinhard
6
38
Lesenswert?

Ja wirklich toll, wenn man den Rechtsstaat verhöhnt,

Entscheidungen nur dann respektiert, wenn sie der eigenen Meinung entsprechen und überheblich mit moralischem Recht argumentiert. Die Bausteine der Diktatur…

isteinschoenerName
4
0
Lesenswert?

Horstreinhard, wenn es nach Menschen wie Ihnen geht,

dann hätten wir ins Österreich mittlerweile schon mehrere Atomkraftwerke am Laufen, die Heimburger Au wäre selbstverständlich gerodet (illegale Besetzung, Kämpfe mit der Polizei), und vieles, vieles mehr. Sie dürfen dankbar sein, dass es Menschen gibt, die anders sind.

wi1950
10
28
Lesenswert?

Warum

wird das Camp der Coronamaßnahmen- Gegner aufgelöst, das Camp der Lobautunnelgegner auf der Baustelle aber nicht? Doch ein wenig Corona- Diktatur? Aber um die Ungleichbehandlung zu sehen, mus man eben ideologiefrei und objektiv sein. Aber wo man ideologisch steht, zeigt schon das Herausstreichen von Lena Schilling, einer fanatischen Klimaaktivistin

Meeresrauschen
10
47
Lesenswert?

Ich will ...

nicht in einer Welt leben, in der wir unseren Planeten ausrauben, von Kinderarbeit profitieren, nie weiter als fünf Jahre denken - ich hoffe doch die Lena hat kein Handy, Computer, Auto und fährt mit dem Rad

Ulfi_Hautberget
30
5
Lesenswert?

Äpfel mit Birnen

Ich frage mich ja, warum von den Ewiggestrigen, die sich mit Leidenschaft gegen die Anliegen von Kindern und Jugendlichen stellen, Handys und Computer immer mit Autos gleichgesetzt werden. Haben diese Leute jemals eine Studie zu den tatsächlichen Umweltauswirkungen der jeweiligen Produkte gelesen?

isteinschoenerName
1
0
Lesenswert?

@Ulfi

Nein, solche genauen Studien lesen die meisten Menschen nicht. Sie wollen es so genau garnicht wissen. Hat mit der permanten Verdrängung zu tun, die diese Menschen leben, das führt dann auch zu Aggressionen - zB ggü Umwelt- und Klimaaktivisten - wie man gerade in solchen Kommentarspalten immer wieder sieht. Denn natürlich schafft man es heute aufgrund der Medienberichte nicht mehr, sich der zerstörerischen Auswirkungen unseres alltäglichen Handelns zu entziehen, niemand kann heute noch behaupten, das nicht zu wissen. Aber an Mut und echten Willen, seine Selbstverantwortung anzuerkennen und entsprechend zu handeln, daran scheitert es oft. Dann lieber die Verdrängung.

melahide
35
12
Lesenswert?

Ic/ hoffe

Sie haben kein Smartphone/Auto und fahren alles mit dem Rad, wenn Sie schon so groß daher reden …

melahide
52
10
Lesenswert?

Super

Diese Generation wurde nicht gefragt ob sie das wollen. Beschlossen wurde der Lobautunnel vor 20 Jahren von drei alten Männern, die schon längst nicht mehr im Amt sind! Dann kann man jetzt hinterfragen, ob das jetzt noch in die Zeit passt. Und das tut es nicht. Wir geldgierigen Säcke vergessen das. Hauptsache bauen, bauen, bauen!

pescador
4
21
Lesenswert?

Die heute jungen Erwachsenen

haben es vielen, heute alten Männern zu verdanken, dass es ihnen so gut geht. Diese Aussage ist höchst überheblich und zeugt von geistiger Unreife.

Horstreinhard
6
40
Lesenswert?

Die bösen drei alten Männer!

Und weiß waren sie auch noch!

Horstreinhard
6
36
Lesenswert?

So einen Blödsinn habe ich selten gelesen

Er strotzt nur so von Vorurteilen und Verallgemeinerungen. Echt schlimm!

pescador
18
32
Lesenswert?

Manche Kinder

müssen halt ein bisschen Revolution spielen bevor sie erwachsen werden. Lasst sie doch.

Horstreinhard
13
48
Lesenswert?

Eine Verhöhnung des Rechtsstaates

Das sind die selben Leute, die Respekt vor der Justiz einfordern - aber nur, wenn es die anderen betrifft!🤮