Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Streng geheim in ÖsterreichRätselhaft: Was geschah am 22. April 1888 auf dem Pyramidenkogel?

Niemand weiß, woran eine Gedenktafel am Kärntner Pyramidenkogel erinnern soll.

Der berühmte Holzturm auf dem Pyramidenkogel © tinefoto.com | martin steinthaler
 

Ein echtes Leuchtturmprojekt: Mit jährlich mehr als 300.000 Besuchern steht der spektakuläre (derzeit aber leider geschlossene) Holzturm auf dem Kärntner Pyramidenkogel auch in der Hitparade der beliebtesten Ausflugsziele ganz oben. Wer kommt, genießt vor allem die Aussicht. An klaren Tagen hat man den vollen Durchblick vom Wörthersee bis zu den Hohen Tauern. Genau der fehlt aber ein paar Schritte neben dem Turm. Dort gibt eine Gedenktafel Einheimischen und Gästen seit Jahren Rätsel auf.

Kommentare (12)
Kommentieren
Anno
0
0
Lesenswert?

2 Raubmörder

In den 1880 Jahren hatten 2 Raubmörder einen 15 jährigen Jungen in den Wald gelockt
und ermordet!
Die Mörder wurden gefasst und verurteilt was mehrere Jahre in Anspruch nahm!
Einzige Plausible Geschichte die in den alten Zeitungen zu finden ist!
Lg.

tannenbaum
0
3
Lesenswert?

Beim wunderschönen

Geheimtipp-Wanderweg von der Heilquelle Bad - Sauerbrunn zum Spooriroa - Ofen in der Weststeiermark befindet sich in einer Felswand ebenfalls ein eingraviertes Datum. Wenn ich mich recht erinnere, dürfte die Jahreszahl etliche Jahrhunderte älter sein. Wäre ebenfalls interessant, was der Grund für diese Hinterlassenschaft für die Ewigkeit war.

Civium
5
18
Lesenswert?

Ja Gott sein Dank!

steht nicht 20 April 1889 drauf!!!!

Alfa166
1
7
Lesenswert?

Für alle Nichtwissenden Rot Strichler:

Der 20.04.1889 war der Geburtagstag von Adolf Hitler. Deswegen kann ich nicht verstehen, warum hier manche den Daumen nach unten geben!

Civium
2
20
Lesenswert?

Lenin wurde am 22 April 1888

Tag, 18 Jahre alt, denke aber nicht das dieses Ereignis in Kärnten so wichtig war , um es in Stein zu meißeln!!!

Klgfter
9
18
Lesenswert?

tja .... liebe redaktion .....

wenn das ein osterrätsel war ... hut ab ...... ansonsten müssts euch an der nase nehmen und recherchieren wieder in die handwerkslehre für die kunst des journalismus aufnehmen ...... denn dann wars ein trauerspiel !

KleineZeitung
8
34
Lesenswert?

Trauerspiel?

Ihre Kritik hab ich an den Kollegen weitergeleitet.

Freundliche Grüße, die Redaktion

PS: Georg Lux schreibt: „Alles ist möglich“, sagt Heimatforscher Andreas Kleewein, der die Gegend wie kein Zweiter kennt.

Sie wissen anscheinend mehr. Wollen Sie es uns nicht verraten?

Klgfter
9
4
Lesenswert?

guten morgen,

meine kritik bezog sich auf die doch sehr leicht herauszufindende kometengeschichte welche ja mit hoher wahrscheinlichkeit der grund für die tafel ist .......

ich für mich recherchiere noch ......

EvilC
1
26
Lesenswert?

Über den Meteorit vom 22 April 1888

War angeblich auch über Kärnten zu sehen...

Beitrag von G. v. Niessl in den
Annalen des Naturhistorischen Museums in Wien
4. Bd., häft 1 (1889), pp. 61-86 (26 pages)
Published By: Naturhistorisches Museum

Meteoritenschauer sieht man ja jedes Jahr. Vielleicht waren sie im April 1888 besonders gut zu sehen.

EvilC
2
13
Lesenswert?

Extrem heller Meteorit

War angeblich auch über Kärnten zu sehen...
Meteorit vom 22 April 1888 G. v. Niessl,
https://www.jstor.org/stable/41767625?seq=1
aus den
Annalen des Naturhistorischen Museums in Wien
4. Bd., häft 1 (1889), pp. 61-86 (26 pages)
Published By: Naturhistorisches Museum

Meteoritenschauer finden jedes Jahr im Frühjahr statt, eventuell waren sie 1888 besonders gut zu sehen.

mheimgartner
2
16
Lesenswert?

Meteorsichtung

Laut Unterlagen des Naturhistorischen Museums (https://www.zobodat.at/pdf/ANNA_4_0061-0086.pdf) wurde am 22. April 1888 in großen Teilen der Monarchie und in Preußen ein Meteor beobachtet. In Klagenfurt ist die Beobachtung durch folgenden Eintrag bekundet: "Die Herren Archivar Ritter v. Jaksch und Musiklehrer Neckheim beobachteten das Meteor vom Waidmannsdorfer Moos aus."

tannenbaum
9
8
Lesenswert?

22 x 4 = 88

als Liebesgeschichte ist wohl ein bisserl weit hergeholt! Eher würde ich vermuten, dass an diesem Tag entweder ein Jäger oder Wilderer „gemeuchelt“ wurde, oder jemand in einen Schneesturm umgekommen ist.