Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pastarezept zum NachkochenSo gelingen Bucatini Amatriciana mit frischen Tomaten

Lust auf eine schnelle Pasta? Bucatini Amatriciana gelingen leicht und schmecken mit fruchtigen Kirschtomaten und etwas herzhaftem Speck.

Bucatini Amatriciana aus dem wunderbaren Kochsalon © Mein wunderbarer Kochsalon
 

Im wunderbaren Kochsalon von Martina Hohenlohe dreht sich diesmal alles um Bucatini, dicke röhrenförmige Nudeln aus Hartweizenmehl. Dazu gibt's eine traditionelle Pastasauce aus wenigen schmackhaften Zutaten. Wem die Bucatini zu massiv sind, der kann sie vorher auch in Stücke brechen.

Zutaten für 4 Portionen:

1 mittelgroße Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, 400 g Kirschtomaten, 100 g Bauchspeck, 2 EL Olivenöl, 1/8 l trockener Weißwein, 1 kleine getrocknete Chilischote (Peperoncino), 400 g Bucatini, Pecorino im Ganzen (zum Reiben), Olivenöl zu Beträufeln

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Paradeiser waschen, putzen, vierteln. Speck in circa 5 mm breite Streifen schneiden.

2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Bauchspeck in die Pfanne geben, 3-4 Minuten braten. Zwiebel und Knoblauch zugeben, weitere 3-4 Minuten braten (sie dürfen nicht braun werden).

3. Mit dem Wein ablöschen, Bratrückstände am Pfannenboden mit dem Holzkochlöffel abschaben. Auf die Hälfte einkochen lassen. Peperoncino mit den Fingern hineinbröseln (danach Hände waschen) und die Tomaten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sanft köcheln lassen.

4. In der Zwischenzeit die Bucatini al dente garen. Abseihen und zur Sauce geben. Gut durchmischen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Pecorino bestreut sofort essen.

Kommentare (1)

Kommentieren
hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

liesl karlstadt

"makkaroni!"