Schnelle HilfeWie sich Schreibabys beruhigen lassen

Für einige Mamas und Papas ist es schwer, das frische Elternglück zu genießen: denn ein Schreibaby sorgt schnell für Überforderung. Kleine Veränderungen im Tagesrhythmus können die Problematik leicht beenden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Regelmäßiger Tagesschlaf ist das Wichtigste für Schreibabys
Regelmäßiger Tagesschlaf ist das Wichtigste für Schreibabys © famveldman - stock.adobe.com (Family Veldman)
 

Neun Monate warten und dann ist es endlich so weit: Der Nachwuchs ist da. Dass den frisch gebackenen Eltern nicht alles von Anfang an von der Hand geht, ist klar. Immerhin brauchen Baby und Eltern Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen. Doch für manche Eltern sind die ersten Wochen noch herausfordernder: Denn was tun, wenn das Kind mehrmals am Tag laut schreit und sich nicht beruhigen lässt?

Kommentare (1)
johannisbeere
0
5
Lesenswert?

Ich habe gute Erfahrungen mit

einem elastischen Tragetuch gemacht - noch bevor das Schreien losgeht, Baby gut "einpacken", so kann mit ihnen mit der Reizüberflutung helfen, weil sie abschalten "müssen". Mein Sohn hat in den ersten Monaten seines Lebens selten NICHT geschrien, und das Tragetuch war wirklich meine Rettung!